Auto Mieten für den Urlaub

Mieten Sie ein Auto für Ihren Urlaub

Aber Vorsicht, denn hier lauern viele versteckte Zusatzkosten. Egal ob jung oder alt - zu einem gelungenen Urlaub einfach dazu. Für die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer nimmt der Urlaub bereits am Sitzplatz im Mietwagen an.

Leihwagen mit Tierarzt

Die Urlaubsplanung ist für Hundebesitzer oft noch schwierig. Dort benötigt er entweder Angehörige oder Bekanntenkreis, die sich um das Haustier sorgen, während Herr und Frau im Urlaub sind oder der beliebte vierbeinige Freund für die Zeit der Fahrt in einer Tierschutzunterkunft unterzubringen ist. Aber wenn keine der beiden Alternativen möglich ist, muss der Hündin in den Urlaub fahren.

Die größte Hürde ist oft die Suche nach einem geeigneten Transportmittel für das jeweilige Teil. Vorsicht: Gerade bei den sommerlichen Außentemperaturen sollten Sie Ihren Vierbeiner nicht im Leihwagen unterbringen. Selbst eine Außentemperatur von 20°C kann die Temperatur im Auto schnell auf 30°C anheben. Außentemperaturen von 30 Graden ermöglichen in nur einer halben Hundertstunde eine Wärme von 40 bis 50 Graden im Auto.

Eine übermäßige Erwärmung der Versuchstiere ist die Konsequenz und kann im Extremfall zum Wärmetod führen. Für längere Fahrten mit einem Leihwagen sollten Sie auch regelmäßig eine Pause mit Bewegung für Ihren Haushund einlegen und eine ausreichende Wasserversorgung sicherstellen. Damit Ihr vierbeiniger Freund den nötigen Platz hat, wird ein Leihwagen mit einer genügend großen Ladeecke empfohlen.

Als mögliche Transportlösung für Ihr Tier mit einem Leihwagen bietet sich auch die Vermietung eines Fahrzeuges mit Anhängekupplung und das Tragen eines Transportwagens für Ihre haarigen Gefährten an. Das schweizerische Recht legt keine genauen Anforderungen an die Beförderung von Heimtieren fest. "Die geliebten Versuchstiere müssen daher so befördert werden, dass die Verkehrssicherheit für die Fahrzeuginsassen und andere Straßenbenutzer gewahrt ist.

Für den Verkehr heißt das konkret: Es sollte vermieden werden, dass der Autofahrer durch ein sich frei drehendes Fahrzeug in seiner Bewegungsfreiheit bedroht oder beeinträchtigt wird. Wenn sich ein Unfallgeschehen aufgrund einer Invalidität ereignet, die durch ein sich im Fahrzeug bewegndes Fahrzeug verursacht wurde, sind die Beschädigungen nicht durch den gewählten Versicherungsschutz abgedeckt. Die Verletzungsgefahr durch ein vom Auto geworfenes Wild ist hoch: Ein ungesichertes Wild kann bei einer 50 km/h-Kollision zu einer Kugel mit dem dreißigfachen Körpergewicht werden.

Schütze dich und dein Haustier, indem du deinen Vierbeiner, deine Katz und deinen Partner im Auto sicherst. Ein Transportbehälter ist eine und wohl die populärste Art, den Vierbeiner während der Fahrt zu befestigen. Die Kiste ist für den sicheren Aufenthalt des Hundes geeignet und bietet genügend Raum, um es sich gemütlich zu machen und bei Bedarf die Haltung zu verändern.

Wer in einem Leihwagen mit einem Vierbeiner reist und ihn nicht in einer Transportkiste trägt, hat sicherlich den großen Vorzug, seine bevorzugte Decke oder sein Lieblingskissen mitzunehmen, um den Rüssel und die Polsterung vor Verschmutzungen zu schützen, aber auch für den Wohlfühlfaktor seiner vierbeinigen Freundin. Bettdecken, Kopfkissen und Körbe sind jedoch nicht sicher. Für die Gesundheit der Menschen ist es wichtig.

Zusätzlich zu den Transportkisten gibt es daher die Moeglichkeit, Ihren Tier mit einem Tierschutz-Sitz wie in einem Kinderstuhl mit einem dafür bestimmten Gurtzeug zu errichten. Idealerweise können diese Sitzgelegenheiten mit dem Isofix-Halter im Leihwagen befestigt werden. Dein vierbeiniger Freund muss sich an die begrenzte Bewegungsfreizügigkeit gewöhnt haben, ist aber mit einem solchen Platz besser abgesichert als mit einem Hunde-Sicherheitsgurt.

Im Falle eines schwerwiegenden Unfalls sind diese wahrscheinlicher, dass sie dem Lebewesen mehr Leid zufügen als es zu beschützen.

Auch interessant

Mehr zum Thema