Auto Mieten Grenzüberschreitend

Autovermietung grenzüberschreitend

Billige grenzüberschreitende Autovermietung in Bachkovo. Beachten Sie auch die Stichworte "Einwegmieten" und "Andere Rückgabestation als vereinbart - Gebühr" in den Mietbedingungen. Gibt es das überhaupt über die Grenzen hinweg?

Auf einmal gibt es Grenzstreitigkeiten mit der EU: Gaga-Gesetz über Mietfahrzeuge!

Wenn Sie in der EU wohnen und in der Schweiz ein Auto mieten, das Sie in die Schweiz zurÃ??ckbringen mÃ?ssen, ist es Ihnen nicht erlaubt, das Landgut mit dem Auto zu betreten. Nur Reisen von einem Staat in einen anderen sind problemlos, wenn das Auto im Bestimmungsland und nicht im Abflugland zurÃ?

Die Schweiz hat bisher mit ihren Nachbarstaaten zweiseitige Abkommen abgeschlossen. Das bedeutete, dass Sie sich mit einem Mietwagen maximal acht Tage lang rechtmäßig in einem anderen Staat aufgehalten haben. Darüber hinaus hat die Generaldirektion Zoll den Verein erst Ende mÃ??rz unterrichtet. Reisende überqueren auch gern die Grenzen ins benachbarte Ausland. Von dort aus können Sie die Stadt erkunden. Die Generaldirektion Zoll ermöglicht bis dahin die Vermietung von Fahrzeugen aus fremden Fuhrparks in der Schweiz.

Der Grund dafür ist, dass das Überschreiten der Grenze mit einem in der EU registrierten Auto weiterhin zulässig ist. In der Schweiz wohnhafte Menschen können weiterhin einen Leihwagen aus der EU in die Schweiz bringen und dort maximal acht Tage bleiben.

Mietwagenführer & Häufig gestellte Informationen

Weil Leihwagen sowohl für den Auslandsurlaub als auch für Dienstreisen eingesetzt werden, erhalten Sie im Car Hire Guide zusätzliche Hinweise zu diesen beiden Punkten. Ob Privat- oder Geschäftsreise, im In- oder Auslande, jeder Fahrzeugleasingnehmer sollte über das korrekte Fahrverhalten im Schadensfall aufklären.

Praktische Ratschläge zu all diesen Fragen und noch mehr Tips und Kniffe rund um das Themengebiet Leihwagen gibt es im Mietwagenführer.

Kann ich in ein anderes Bundesland gehen?

Kann ich in ein anderes Bundesland gehen? Dies hängt vom Mietland, der Wagenklasse und dem Zielort ab. Im Prinzip trifft jedoch zu: Für alle Fahrzeugklassen blockierte Länder: Albanien, Ostsee, Bulgarien, Griechenland, Island, Rumänien, Türkei, Serbien, Montenegro, Makedonien, Kosovo, Bosnien und Herzegowina, Moldawien, Russland, Malta, Ukraine, Belarus und Zypern.

Zur Auswahl blockierte Staaten, Full-Size, Prämie, Luxus, Spezial und Omnibusse (außer Kleinbusse dieser Kategorie): Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Auf dieser Seite findest du Informationen zu den verschiedenen Fahrzeugklassen. Ausserhalb Europas kommen die besonderen Konditionen pro Staat zur Anwendung. Wähle dazu ganz unkompliziert das Mietland und lies die Konditionen unter "Nutzungsbeschränkungen" oder "Auslandskosten".

Wir weisen darauf hin, dass Sie zur Einhaltung der gesetzlichen, verkehrsrechtlichen und mautpflichtigen Bestimmungen des Staates, in dem Sie das Auto fahren, sind.

Mehr zum Thema