Auto Mieten Mauritius

Autovermietung Mauritius

Bei der Autovermietung in Mauritius steht Ihnen das ganze Land zur Verfügung. Vergessen Sie die Preise der Autovermietung und finden Sie die passende Autovermietung am Mauritius Flughafen! Mauritius und sein reiches Kulturerbe kennenlernen. In Mauritius angelangt, können Sie es sich zunächst in Ihrem Haus bequem machen. Wenn Sie ein Auto mieten und Mauritius entdecken wollen, holen wir das Auto kostenlos zu Ihrem Ziel.

Dann steht der Erforschung von Mauritius mit einem Leihwagen nichts mehr im Weg! Für weitere Informationen steht Ihnen unser Mietwagen-Service in Mauritius jeden Tag von 8:30 bis 16:30 Uhr zur Verfügung.

In Mauritius haben wir für Sie mehrere preiswerte Mietwagenangebote. In unserem Sortiment befinden sich auch grössere Autos wie der Swzuki Jimmy oder der Nissan X-Trail.

Auf Mauritius - Autovermietung oder Auto?

Um Mauritius zu erkunden, gibt es drei verschiedene Möglichkeiten: Autovermietung, Taxis oder Busse. Dabei haben wir alles versucht, den Autobus, das Fahrerhaus und den Mietfahrzeug. Der bequemste Weg ist die Fahrt mit dem Auto. Aber für diejenigen, die mehrere Exkursionen planen und viel von der ganzen Welt erleben wollen, ist es lohnenswert, einen Leihwagen zu mieten.

In Mauritius wird nicht nur ein Taxidienst gerufen, um von dort aus von dort aus nach Hause zu gelangen. Bei uns mieten Sie den Mietwagen mit Chauffeur für den ganzen Tag. In Mauritius sind die Taxitreiber auch Reiseleiter. Sicherlich gibt es Taxichauffeure, denen man noch den Weg noch erläutern muss). Natürlich wäre es eine gute Idee, den Beruf etwas zu erweitern und die Passagiere auf dem Weg mit historischen oder anderen interessanten Infos zu versorgen.

Auf Mauritius kann man natürlich auch ganz unkompliziert ein Taxidienst zum Flugplatz nehmen, aber schätzungsweise 80-90% des Einkommens eines Taxifahrers kommen von den Exkursionen mit Urlaubern. Während der vierzehn Tage auf Mauritius haben wir diese Taxifahrt zwei Mal ausprobiert: Bei einer Reise nach Port Louis und für den letzen Tag, an dem wir den Leihwagen bereits zurückgegeben hatten.

Der Sam von Taximaurice ist eine Form von Insidertipp, der mir von befreundeten Personen vor unserer Abreise gegeben wurde. Sie werden am Morgen abholt, können sich auf dem Weg nicht verirren, müssen keinen Stellplatz oder eine Tanktankstelle aufsuchen und können während der Autofahrt aus dem Sichtfenster schauen. Falls Sie hungrig sind, ist der Taxichauffeur sicher, dass er ein nahe gelegenes Lokal vorfindet.

Abhängig davon, welcher Taxichauffeur gefangen wird, bekommt man auch eine kurze Einweisung in die Inselfeschichte, eine Kommentierung der Reise oder Anekdoten rund um das Ziel. Viele Taxitreiber sind sehr redselig und wissen in der Regel, woran ihre Passagiere Interesse haben. In Mauritius sind die Autobusse großartig. Es ist sehr preiswert, es gibt ein gutes Netzwerk und man kann auf dem Weg viel miterleben.

Natürlich hat man das Vergnügen, die mit den Mauritianern geradezu hippen Schlager in vollem Umfang wiederzugeben. Bei Entdeckungsreisen über die ganze Welt habe ich den Leihwagen besser gefunden. Alternativ zum Taxi kann man sich ein Auto mieten, eine Variante, die seltsamerweise nur wenige der Hotelferiengäste nutzen.

Unser netter Hausherr im Gästehaus Famarin hat uns über "Travel-Point" einen günstigen Kleinwagen (Automatikgetriebe, brandneu für mich) zur Verfügung gestellt, mit dem wir beinahe jeden Tag über die ganze Welt gefahren sind. Weil wir keine Strandliegen sind, sondern beinahe jeden Tag auf der Straße waren, hat sich der Mietwagen für uns absolut bezahlt gemacht.

Was wir uns auf Mauritius so alles angeschaut haben, habe ich übrigens auch bei Neckermann-Reisen hintergangen - ruhige Zeiten wiederguten! Hätte mein lieber Mann nicht kurz vor unserer Abreise die Möglichkeit gehabt, seinen Führerausweis neu schreiben zu lasen, hätte er selbst auf Mauritius unterwegs sein können. Für die Anmietung eines Autos benötigen Sie einen ausländischen Führerausweis.

Ich durfte unseren Leihwagen mitfahren! So erkundeten wir vorsorglich zunächst den weniger frequentierten Südteil der kleinen Stadt. Danach ging es wirklich über die ganze Stadt. Ich habe rasch erkannt, dass das Führen von "links" ein ziemlich verwandter Ausdruck ist. Auf Mauritius gab es viele Jahre lang französiche Meister der Kolonialzeit, bevor es zuerst Briten und dann Unabhängige wurde.

Auf der rechten Seite fährt der Franzose, der Brite auf der linken Seite und der Mauritius in der Mitte. Dies ist zum Teil auf die vielen tiefgründigen Löcher zurückzuführen, die alle Strassen und Pfade der Stadt schmücken. Eine schnelle Fahrt ist dort kaum möglich. Und wenn Sie einmal nicht durch Löcher daran gehindert werden, auf das Gasstrom zu treten, dann sind es die Rundungen, denn es gibt auf der ganzen Welt eine unendliche Anzahl von Bergen und alten Vulkankegeln, die alle umfahren, gekreuzt oder überschritten werden wollen.

Insgesamt war es sehr witzig und ich konnte nicht wirklich begreifen, warum Michi sich ab und zu so fest am Stuhl festhielt. Ergebnis: Taxis und Busse sind gute Bewegungsmöglichkeiten, aber wir sind lieber mit unserem kleinen Mietwagen unterwegs. Infos zur Umstellung: Auf Mauritius bezahlt man mit Mauritius Rupien, MUR oder MURs.

Mehr zum Thema