Auto Mieten ohne Kreditkarte Schweiz

Autovermietung ohne Kreditkarte Schweiz

Im Ausnahmefall akzeptiert Sunny Cars sogar Konten in Österreich und der Schweiz. Sie können die Zahlung vor Ort in bar, mit EC, Post oder Kreditkarte vornehmen. Beliebteste Reiseländer für Schweizer Bürger - und nicht nur für Mietwagen - sind laut Umfrage Italien, Spanien und Portugal, im Einzelfall werden Kreditkarten oder ec-Karten aus der Schweiz oder Österreich akzeptiert. Eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt wird ebenfalls empfohlen.

Die Autovermietung ab 39.-/Tag ohne Kreditkarte ohne Anzahlung.

Mietfahrzeuge sind praxisnah, unproblematisch und rasch vermietet. Bei uns erhalten Sie die besten Konditionen. Doch preiswerte Autovermietungen bedeuten nicht unbedingt preiswerte Autovermietungen! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir informieren Sie gern über die individuellen Fahrzeuge in unserer Autovermietung. Weitere Informationen erhalten Sie per Telefon oder E-Mail. In den angegebenen Preisen sind 8,0% Mehrwertsteuer und Vollkaskoversicherung mit fahrzeugabhängigem Selbstbehalt enthalten.

Für weitere Informationen lesen Sie unsere Allgemeinen Mietbedingungen.

Gilt für alle Rubriken

Eventuell anfallende Endreinigungskosten werden in der Regel in der Regel mit CHF 300. Für alle Prestige-Klassen ist innerhalb von 7 Tagen eine Kaution von 25% der Mietsumme zu hinterlegen. Transfers kosteten CHF 80 - für die Prestigeklasse und CHF 20 - für alle anderen Warengruppen. Zahlungsmöglichkeiten: Bargeld oder Kreditkarte (Visa, Eurocard, American Express) EC-Karte oder Postkarte.

Beim Übernehmen des Fahrzeugs: Hinterlegen Sie eine Bareinzahlung oder bezahlen Sie mit Kreditkarte. Für die Anmietung von Prestigefahrzeugen und Pkw der Klasse 08 ist eine Kreditkarte erforderlich. WIR: 50% der Mietpreise (ohne Versicherungen und Benzin) - keine Ermäßigungen. Ist das Mietfahrzeug nicht zur Verfügung - ein anderes gleiches oder höherwertiges Auto wird zum vertraglich festgelegten Mietkaufpreis gemietet.

Bei Verspätungen bis zu einer vollen Stundenzahl werden 20% des Tagessatzes berechnet, bei mehr als einer Stundenzahl wird ein weiterer Tag berechnet. Im Falle einer Verzögerung von mehr als einem Tag ohne Vorankündigung wird die betroffene Person der zuständigen Behörde gemeldet und eine Durchsuchung eingeleitet. Die Benzin- und Dieseleistungskosten gehen zu Lasten der Mieter.

Erfolgt keine Betankung des Fahrzeugs durch den Leasingnehmer, wird der verbrauchte Treibstoff in Rechnung gestellt und eine pauschale Betankungsgebühr von CHF 24 erhoben. Schweiz, Deutschland, Frankreich, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich und Oberitalien (bis zu 300 Kilometer von der Schweizer Grenze entfernt). Im Falle eines Verstoßes gegen diese Richtlinie ist der Vermieter in vollem Umfang für Beschädigungen oder Diebstähle des Fahrzeugs verantwortlich.

Die Mietpreise beinhalten eine Rückdeckungsversicherung mit CHF 1'000 - Selbstbeteiligung ("nicht ausgeschlossen"). Neben der Vollkasko-Versicherung mit differenzierter Selbstbeteiligung. Diese kann gegen eine Bearbeitungsgebühr ausgeklammert oder für die Prestige-Klasse auf CHF 1'000 ermäßigt werden. Wird ein Unfall grob fahrlässig verursacht oder der Führerschein entzogen, wird in jedem Falle der Eigenanteil berechnet - der Ausschluss des Eigenanteils entfällt.

Transportgut und persönliches Eigentum des Vermieters wie z. B. Reisegepäck, etc. Beschädigungen durch Mechanik sowie Beschädigungen an Bereifung, Felge, Rückspiegel, gepolstertem Cabrioverdeck, Aufbau (Nichtbeachtung der Gesamthöhe), etc. Die Kosten für etwaige Beschädigungen, die durch unsachgemäßen oder unsachgemäßen Gebrauch entstehen, werden nicht übernommen und gehen zu Lasten der Mieter. Im Falle eines Unfalls in der Schweiz ist ein Unfallbericht zu erstatten.

Sonstige Aufwendungen ohne unsere Einwilligung werden nicht zurückerstattet. Für Schäden, die nicht durch die Assistenz oder Krankenversicherung abgedeckt sind, kann der Mieter nicht haftbar gemacht werden. Altersgrenze: Minibusse der Klasse 12 - 1521 Jahre, Reduzierung des Selbstbehalts für Kaskoschäden, verbleibende Haftung von CHF 1'000 - in jedem Falle in Kraft geblieben.

Beschädigungen (z.B. an Rädern, Rückspiegeln, Polstern, Cabrioverdecken usw.), die durch unsachgemäßen oder unsachgemäßen Gebrauch sowie mechanischer Beschädigungen entstehen, sind nicht versichert und gehen zu Lasten der Mieter. Die Tarife für Limousinen- und Kleinbusse beinhalten Personal-, Fahrzeug-, Tank- und Versicherungskosten. Für die Bewirtung, evtl. Übernachtung, Autobahnmaut oder andere Spesen wird ein Zuschlag erhoben.

Auch interessant

Mehr zum Thema