Auto Sharing Privat

Automatische Freigabe privat

Der Grundgedanke entspricht dem Carsharing, das in größeren Einheiten organisiert ist. Mit diesem Sharing-Service wird die Nutzung bestehender Fahrzeuge optimiert. Private Fahrgemeinschaften Car-Sharing ist nicht nur Car-Sharing, sondern neben dem klassischen stationären Car-Sharing sind in den letzten Jahren auch Free Floating-Anbieter wie car2go, DriveNow und ZiteeCar auf den Märkten vertreten. Aber es zeichnet sich bereits ein weiterer, viel versprechender Markttrend ab - das mobile Mitfahrgeschäft. Im Wesentlichen wird bisher zwischen zwei Variationen unterschieden: stationsbasiertes Fahrgemeinschaftssystem, bei dem das Auto an die Ausleihstation zurückgegeben wird, und stationsbasiertes Fahrgemeinschaftssystem (Free-Floating), bei dem das Auto nicht an seinen Startpunkt zurückgeführt wird, sondern in der Regel in einem sogenannten Gewerbegebiet oder Parkraum geparkt werden kann.

Doch seit einiger Zeit zeichnet sich in der Industrie ein neues Phänomen ab, das sogenannte Privatcarsharing. Im Rahmen der persönlichen Fahrgemeinschaften kann jeder Fahrzeughalter sein Auto einem Sucher zur Verfügung stellen und dank des Internet findet sich meist rasch und einfach zwischen Anbietern und Kunden. Bereits jetzt treiben immer mehr Provider (Tamyca, Autobauer, Carzapp) in diesem Bereich und erschließen neue, zukunftsweisende GeschÃ?ftsmodelle.

¿Wie läuft eine private Fahrgemeinschaft ab? Autoeigentümer oder potentielle Eigentümer loggen sich auf einer geeigneten Online-Plattform ein und hinterlegt die notwendigen Daten über ihr Auto und die Vermietung. D. h. von wann bis wann ein Auto geliehen werden kann, wo es abgeholt und zurückgebracht werden muss und wie viel das Ganze kostet.

Interessenten können dann komfortabel den Online-Markt durchstöbern und im Optimalfall zwischen mehreren Privatanbietern wählen. Wie viel kosten private Fahrgemeinschaften? Im Gegensatz zum Oldtimer hat das private Mitfahrgeschäft keine fixen Preise, weder nach Zeit noch nach km. Der Preis ist indivduell und wird letztlich von Anbieten und Fordern beeinflusst.

Diese muss das Auto nach Gebrauch so zurückgeben, wie es es empfangen hat, dies bezieht sich sowohl auf den Innen- und Außenzustand als auch in der Regelfall auf den Kraftstoffstand. Versicherungsaufwand und Provisionen variieren von Dienstleister zu Dienstleister oder bieten. Selbstverständlich können Sie als Fahrzeughalter mit der Anmietung ein zusätzliches Einkommen erzielen oder die Betriebskosten für Ihr Auto übernehmen.

Abhängig von Fahrzeugart und Fahrzeugangebot kann eine persönliche Mitfahrgelegenheit ein attraktives Zusatzeinkommen sein. Sie können als Pächter leicht ein Auto in Ihrer unmittelbaren Nähe bekommen und es möglicherweise für einen größeren Zeitabschnitt benutzen. Auch wenn ein Vermittler und eine geeignete Krankenversicherung besteht, sollten Sie sein Auto nur dann an Dritte verleihen, wenn Sie sich zu 100% sicher sind.

Bei Schäden oder anderen Problemen können Sie das Auto nicht ohne weiteres parken oder sofort wieder für sich in Anspruch nehmen. Darüber hinaus steht und fällt privates Mitfahrgelegenheiten mit der Online-Community, ohne eine korrespondierende Anzahl von Mitgliedern wird die ganze Sache für viele User rasch unbeachtlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema