Bus zu Vermieten

Mietbusse

Es ist doch schön, Ihren Wohnwagen zu mieten? Es ist also wie Airbnb auf Rollen. Hier geht es aber um - wenn auch eher zurückhaltende - Handelsunternehmen, die so vertrieben werden, als wären der Entrepreneur (Autsch, ein Kapitalist!) oder der Grundbesitzer (Kreischen!) ein Sozialhilfegeber.

Das war gar nicht so schlimm, denn ich hatte ein paar Std. zuvor einen Screenshot darüber gemacht und das dazugehörige YouTube-Video auf der Website von Google veröffentlicht.

Diese Anhaltspunkte hatte ich den Datenerhebern in den Runden gegeben. KÃ?nstliche Intellektuelle - oder idiotische Jugendliche, ich weiÃ? nicht genau - sind dann zum Schluss gekommen, dass ich derselbe Typ Mensch bin, der seinen Bus teilen oder sogar in den fremden Bussystemen schlafen möchte.

Wahrscheinlich sind die Zielgruppen für diese seltsame Geschäftidee gerade die Sozialarbeiter, die kein eigenes Fahrzeug haben und deshalb ihren Sperrmüll immer auf die Strasse legen und dann dem kaputten Ikea-Regal, das niemand haben will, eine liebevolle handschriftliche Notiz "Zum Verschenken" anhängen. Noch nie in der Menschheitsgeschichte gab es eine Menschengeneration, die sich so leicht und günstig anlügen konnte.

Aber das stimmt nicht, also würde ich nie daran denken, meinen Bus zu mieten. Wer also seinen Abfall nur zu sperrigen Abfallzeiten auf die Strasse bringt oder gar selbst zur Müllhalde fährt, ist wohl nicht gerade die passende Untergruppe. Ein sehr hübsches und gepflegtes junges blondes Mädchen, das meinen Bus mieten möchte, ist mir bekannt.

Ja, jeder Zivilist möchte diese Frau zu Haus begrüßen, und auch sein eigener Bus ist ein Heim. Wie dem auch sei, ich bin auf jeden Fall von den oft etwas zu gesellschaftlich aufpolierten Businessideen der jeweiligen Generationen begeistert, sei es die Anmietung seines Privatbettes oder gar von Fahrzeugen.

Aber vielleicht sind diese immer etwas gesellschaftskritischen Vorstellungen auch ganz simpel der absolute Komfort des Kapitalismus: Wenn ich praktisch über grenzenlose Mittel verfüge, ist es das oberste Gebot, immer und überall seine Tugend zu zeigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema