Dollar Autovermietung Miami

Autovermietung Dollar Miami

Als wir am internationalen Flughafen Miami ankommen und zum Dollar-Mietwagen gehen wollen? Dollarmiete ein Auto Rezensionen & Erlebnisse Gesamtbewertung: Der Mietwagen Service Dollar wird nicht empfohlen! Somit wird der vermeintliche Gesamtpreis im Internet doppelt oder mehr (Buchungserfolge unmittelbar über Dollar). Sämtliche Versicherungsverträge, zusätzliche Fahrer und Erstbefüllung inkl. Bisher war ich es daran gewöhnt, dass man trotzdem mit einer alle denkbaren Versicherungsverträge zu sprechen sucht.

Auch beliebt, um ein Upgrades für 10 Dollar anzubieten, sind die 10 Dollar dann natürlich pro Tag, plus alle mögliche Versicherungsleistungen, so dass Sie für eine ganze Kalenderwoche am Ende mal 250 Dollar zuzahl.

Dieses Mal habe ich eine solche Kühnheit erfahren, dass ich nie wieder ein Fahrzeug bei Dollar miete. Auch hier wurde alles für ein Halbjahr im voraus verbucht und bezahl. Danach wollte ich das Fahrzeug am Houstoner Airport in voller Größe und in voller Größe abholen. Zunächst erkundigte sich die Frau am Tresen, ob ich eine Krankenversicherung für die Passagiere oder nur für das Fahrzeug wollte.

Nachdem meine Ehefrau ihre Kreditkartendaten gezeigt hatte, bekam ich einen Pachtvertrag, um die 161 Dollar zu unterzeichnen. Bei ihrer Rückkehr sagte sie, dass in Texas alles anders sei, und wenn wir eine Krise hätten, sollten wir nicht Dollar, sondern den Automobilhersteller anruf..... Dann sagte sie, dass meine Ehefrau das Fahrzeug angemietet habe und ich deshalb überhaupt nicht sprechen müsse.

Letztes Mal in Las Vegas hatte ich einen Dodge Lader R/T mit 380 PS als Fullsize-Auto gewählt, hier waren ein Hybrid, ein Kipa und ein Nissan Altima. So Müll, kein Fahrzeug läuft weniger als 35000 Meilen und jedes Fahrzeug hatte Stöße und Kratzer. Weil der Flugplatz 120 km von unserem Haus weg war, beschlossen wir, die Reise nach New Orleans (für die bereits ein Hotelzimmer finanziert worden war) ins Meer zu werfen, um zu vermeiden, dass sie mit Reifenschäden oder Sachschäden gestrandet ist, mit den schadenfreudigen Ohrläppchen der sympathischen Dollar-Mitarbeiterin in ihrem Kopf.

Ich habe diese Gehstütze nach 2 Kalenderwochen wieder zurückgegeben und hatte großes GlÃ?ck, dass uns nicht "Rauchen im Auto" zu 300 Dollar Strafsturz vorgeworfen wurde, wie man hier oft liest - nie wieder Dollar, der SpaÃ? kostet Ã?brigens knapp 600?, dann erhöhe ich lieber 150 und Mieten z. B. von Hertz.

Das wurde auch vom Arbeitnehmer buchstäblich wiedergegeben. Danach scrollen Sie durch einen Berührungsbildschirm und bei Bedarf steht dort: "Sie müssen unterzeichnen, sonst bekommen Sie das Fahrzeug nicht". Um es kurz zu machen, diese drei Signaturen haben mich hundert Dollar mehr gekostet. Also lassen Sie Ihre Hände vom Dollar. Der 0,5 Stern ist für das Automobil.

Bei der Rückgabe des Fahrzeugs hat Interrent am gleichen Tag ohne Rechnungsstellung oder Benachrichtigung weitere 60,70 EUR von meiner Visacard abgezogen. Diese wurde dann über Car Del Mar verbucht und in Dollar zur Verfügung gestellt. Als ich am Flugplatz in San Francisco ankam, ging ich sofort zu den Dollar. Die eher unfreundlichen Mitarbeiter lehnten mir mein Fahrzeug wegen des fehlenden Führerscheins ab.

Wenn ich dann 2 Tage später mein Auto erhalten wollte, sagte Dollar mir, dass meine Buchung in der Zwischenzeit annulliert worden sei. Im laufenden Jahr sank die Auswahl auf den Dollar, da der Kurs überzeugend war. Noch nie haben wir gesehen, dass man 1 Std. auf ein reserviertes Auto wartet, das nicht gereinigt, sondern nur roh benetzt wird.

Ich verzeihe einen Moment, denn das Automobil hatte keine Ausfälle. Nach der Rückkehr wurde die Karte mit $ 1'068 belastet. 00 für Versicherungen, zusätzlichen Fahrer und zusätzliche Gebühren = Total $ 1'898.00. Auch wenn das gesamte Gebäude vollgetankt war, wurden die Kraftstoffkosten belastet. Seien Sie vorsichtig mit "Dollar Renta Car", denn der billigste Provider ist definitiv der sicherste.

Man kann sich nicht beklagen, nur einmal sagte ein Mitarbeiter am Tresen, wir sollten aufrüsten, sonst würden wir einen 500er bekommen, wenn wir sie sympathisch anlächelten, mit dem Hinweis: "Großartig, wir sind dort glücklich", das Topic war vom Schreibtisch, wir konnten ein Fahrzeug in der Auswahllinie wählen und es gab keine Rückgabeschwierigkeiten.

Wir prüfen den Mietvertrag jedoch immer sorgfältig, damit keine "versehentliche" zusätzliche Buchung erfolgt. Dies trifft jedoch auf alle Autovermietungen zu. Heute, am 28. September, habe ich meinen Schreiben wegen mangelnder Zustellbarkeit an Dollar zurückbekommen. Ich hatte das Fahrzeug von Hertz mitgenommen. Tatsächlich hatte ich gedacht, dass ich mit careurope den bestmöglichen Preis vereinbart hätte (wie im Jahr zuvor mit einer anderen Autovermietung).

Dollars / Hertz haben 850 auf meinem Mastercard-Konto gesperrt. Von Hertz und Dollar hatte ich zur gleichen Zeit gesprochen, aber Hertz dachte nicht einmal an eine Erwiderung, wie es mir vorkommt. Ich wünschte, ich hätte nichts unterzeichnet und ich hätte gerade die vorherigen Bewertungen über Dollar vorgelesen. Der Dollar ist die schäbigste Abzockerfirma aller Zeiten. Das Auto war nicht fertig und wir mussten auf alles 2 Std. mitnehmen!

Halte dich von Dollars ab. Aber nach dieser Zeit werde ich einen weiten Weg auf Dollar gehen. Als er das Auto zurückgab, hatte er die unangenehme überraschte, eine Anzahl von Versicherungspolicen zu buchen, ohne überhaupt zu fragen, was mich 506,47 Dollar kostete, die sofort von der Karte abgebucht wurden, wie ich später in Deutschland erfuhr.

Von nun an.... nie wieder Dollar, die Unternehmenspraktiken sind bereits vorbestraft. Bei Dollar haben wir einen Van mehrere Tage im voraus reserviert. Bei der Ankunft am Flugplatz wurde uns gesagt, dass im Moment kein Fahrzeug auf Lager sei und wir wenigstens eine halbe Autostunde lang auf dich warten muessten. Wir bekamen nach langer Wartezeit ein Fahrzeug, das nicht der reservierten Rubrik entspricht.

Wir haben uns nach langem Gespräch darauf geeinigt, dass wir das Modell am nÃ??chsten Tag wechseln können. Wieder war am darauffolgenden Tag kein Wagen in der reservierten Rubrik zu haben. Außerdem sind die Angestellten abweisend, träge und unfähig. Deshalb mieten wir nie wieder ein Mietauto. Obgleich ich das Kfz schon wochenlang vorher reserviert hatte, war nichts bereit, als ich es bei Dollar/Thrifty in Chicago O´Hare abholte und kein Kfz in dieser Rubrik vorlag.

Dazwischen versuchten sie, ein kleines Gefährt zum selben Tarif einzuschalten und dann ein Gefährt mit einem defekten Navis. Dollars and Sparsam, nie wieder. Das Fräulein am Tresen sagte uns, dass sie dieses Modell nicht hatte und uns ein anderes Modell mit einem günstigeren Wert zur Verfügung stellen würde. Wenn wir nicht wollten, kämpften wir mit ihr 1,5 Std. lang und nahmen dann ein anderes Automobil - wir wollten endlich wegfahren - schlechtes Aufwachen, sie verkaufte uns kein weiteres Automobil, sondern überflüssige Versicherungspolicen für 450 Dollar.

Sie sagte es uns und zeigte uns das andere Fahrzeug - aber all das war nicht wahr, sie gab uns den falschen Deal. Keine weiteren Dollar - bleiben Sie weg, Sie bekommen kein Fahrzeug mit Ihrem Gutschein, bis Sie einen weiteren Mietvertrag abgeschlossen haben! Es gab einen Gutschein mit einer Buchung für eine Luxus-Limousine für Dollar.

Der Gutschein enthielt den endgültigen Preis inklusive Mehrwertsteuer und Versicherung. Weil wir in Zeitschwierigkeiten waren und die Dollar-Mietstation weit weg war, hatten wir keine andere Wahl, als zu unterzeichnen. Als ich das Auto zurückgab, habe ich meinen Gutschein noch einmal gegen Zinsen gezeigt - und zu meinem Staunen haben sie nun bestätigt, dass die Versicherungsleistungen enthalten sind.

Nirgendwo mehr Dollar Autovermietung! JFK hat in NYC ein Auto mit 4 abgenutzten Autoreifen erhalten, es hat unglücklicherweise etwa 200 Kilometer bis NYC ermittelt. Das Auto hatte mehrere Unebenheiten. Ich wollte in Kanada, am Flughafen Turconte, ein Auto mit genügend Profil haben, aber keins mit GPS verfügbar. Aufwand ca. 6 Stunden Hätte ein Model mit dem Kürzel XFB Jepp Grand Cherokee 6 Zylinder mit ca. 280 PS verbucht, erhält Dodge Journey 4 Zylinder mit ca. 150 PS.

Ein Dollar keine weiteren Dollar mehr! Man hat mich für 100 Dollar verraten. In Chicago holten wir den Mietwagen (Toyota Camry) am Airport ab, den ich bereits aus Deutschland gebuchte hatte. Sie versuchten, uns zu überreden, auf ein grösseres Fahrzeug umzusteigen, aber ich weigerte mich. Sie überzeugte uns auch, einen e-Zpass ( "elektronisches Endgerät im Auto", das die Gebühr im voraus zahlt. ) zu erwerben.

Da wir zum ersten Mal in den USA waren, haben wir das Ganze auch mitverkauft. Auf dem Parkplatz, wo wir unsere Dokumente den dortigen Angestellten übergaben, erhielten wir das erste Fahrzeug. Ich ging also zurück und holte mir ein zweites Fahrzeug.

Anschließend haben mich die Angestellten mit der Erklärung an die Frau am Tresen geschickt, dass der Auftrag nur ein Upgrading beinhaltet - also ein grösseres Fahrzeug, aber kein Navigationsgerät.

Wenn wir verärgert waren und mit dem Wagen wegfuhren, hat der (!) teurere e-ZPass nicht funktioniert und wir mussten die Gebühr selbst bezahlen. Deshalb haben wir alle Quittungen gesammelt und versucht, Dollar zu erreichen. Nachdem mehrere Versuche unternommen wurden (die Anzahl, die uns für das Büro in Chicago gegeben wurde, hat nicht funktioniert ), zahlreiche Warteschlangen und viele Euro für Telefongebühren, haben wir jemanden erreicht, der uns sagte, dass wir in einen Dollar wechseln müssen, da der e-ZPass nur lokal programmierbar ist.

Als ich dem Herrn sagte, dass wir in Flint Michigan wohnen, sagte er, es gäbe ein Dollar-Büro am Airport, und wir sollten dorthin gehen. Allerdings konnte uns der dortige Angestellte nicht weiterhelfen, da es im Staat Michigan keine Zollabfertigung gibt! Bis auf den Herrn an der Hotline war jeder Angestellte wirklich abweisend.

Glücklicherweise war das Fahrzeug überall gut und bereitete uns keine Nachteile. Buchen über einen Internet-Provider (Name aus der Zeitung entfernt), Vorkasse - Dollar Rent a car hat Zusatzgebühren und Versicherung erhoben, (obwohl nicht erwünscht - im Mietvertrag übersehen) - Nie wieder ! Lass die Hände vom Dollar weg.

Vermietet über DOLLAR in Los Angeles, unmittelbar am Boden. Das hat mich überrascht, der Gentleman wollte mich bei keiner Versicherung überreden. Die ganze Sache hat dann etwa 5 Min. gedauert und dann ging es zum Automobil, das unmittelbar neben dem Switch saß. Es wurde geparkt, der Angestellte scann den Kode in das Transportmittel ein und das war's.

In Miami möchte ich im Monat Juni 2016 für etwa vierwöchige Aufenthalte nach Miami reisen. Ich habe aber keine Angst, wieder bei DOLLAR zu vermieten, vielleicht NATIONAL, sie sollten auch ganz gut sein. An der Mietstation am Flugplatz in Ft. Lauderdale, FL, erläuterte der Händler, dass mein Gutschein nicht die erforderliche Versicherung abdeckt und ich 160 Dollar bezahlen musste.

Ich musste das Fahrzeug am folgenden Tag wechseln, weil das Automatikgetriebe ausfiel. Bei einem großen Betrag von $2. 38 wurden mir $32,38 Dollar berechnet, das sind 1360% (!!!!!). Im Flughafen Agadir, Marokko, wurde ein Checkrolet Funke angemietet. Seine 110 000 Kilometer konnte man gut sehen, aber das Fahrzeug war bisher in Ordnung.

Man versuchte, kostspielige Versicherungspolicen abzuschließen. Für die Zukunft ist es wichtig. Unglücklicherweise hatte der Vermittler auch die für 2016 notwendigen Papiere für die Zulassung des Autos in Vergessenheit geraten (hatte das Fahrzeug zum Jahreswechsel), also wurde er in die nächstgelegene Ortschaft eingeladen, um es dort im BÃ? entgegenzunehmen. 30 Minuten später wurde das Fahrzeug auch nicht mehr gemietet.

Mediator (Name von der Kanzlei gelöscht) wie gewohnt ohne Zwischenfälle. Doch: Das von mir georderte und im Gutschein angegebene Päckchen musste zum Schluss kommen: Nie wieder mit Dollar; wer sich den Unmut sparen will, dem wird eindringlich geraten, für weniger winde Hausherren ein paar Euros mehr zu bezahlen.

Der Wagen war in Ordnung. Obgleich alles bereits in Voruas gezahlt wurde, hat mir Dollar danach weitere $146 berechnet! Miami hat Mautstraßen. Doch Dollar haben $15 für jede Einzahlung berechnet! Schließlich hatten wir eine Rechnung von etwa 80 Dollar für einen endgültigen Betrag, der nur etwa 4 Dollar betragen hätte!

Auf keinen Fall kundenfreundlich, würde ich nie weiterempfehlen! Unsere Erfahrung mit Dollar. Am 15.10.2015 haben wir unseren Mietwagen über den Flugplatz Miami, wobei der Shuttleservice übernommen werden soll. Eingetroffen bei Dollar, den gewohnten Versuchen, kostspielige Zusatzversicherungen zu veräußern. Die Buchung erfolgt über ein Online-Portal (Name der Chefredaktion gelöscht), aber wir haben keine Informationen über diese Honorare bekommen.

Und dann ging es zum Fahrzeug, keine Unterweisung, nur, es gibt noch zwei weitere, wählen Sie einen. Am Morgen lese ich im Miami Herold über diesen Abzocker der Kreditgeber mit den Straßengebühren und wer war der Absolutwert, natürlich Dollar. Dann habe ich vom 02.11. - 11.11. 15. wieder in Alamo angemietet, fünf Sternen, Autoperfekt, Preis-Leistungs-Top und die Straßenmaut exakt nach Nutzung festgelegt.

Dollar, wir nie wieder. Never again DOLLAR - Las Vegas !!!!!!! Buchungen über ein Online-Portal (Name der gestrichenen Redaktion) / ein Agent (Name der gestrichenen Redaktion). Entscheidend für die Reservierung bei DOLLAR war, dass sich die Abholstation laut Netz und den Buchungsdaten innerhalb des Flughafens oder des Flughafens aufhält.

Buchen:: Limousine, 4-türig, Ober-/Luxusklasse, umfassendes Prämienpaket, Sammelstation Las Vegas, McCarran, Nach der Ankunft bemerkte ich, dass die DOLLAR-Spezifikation "Sammelstation im Terminal" nicht der Realität entsprach. Danach einige wenige Augenblicke des Wartens am DOLLAR-Schalter, als die kleine Lady dazu angetan wurde, mit einem anderen Angestellten über das Design (BBQ) ihres nächsten Wochentreffens zu sprechen.

Daraufhin kam das Vertriebsgespräch, das ich bereits von anderen Versicherungsgesellschaften erwartet hatte. Fast frech und starrköpfig gab es immer wieder Versuche, bereits im Lieferumfang enthaltene Versicherungspolicen zu verkauf. Bei mir wäre noch ein kleineres SUV verfügbar oder ich sollte abwarten, vielleicht würde im Verlauf der nÃ??chsten Stunde ein Auto meiner Klasse wiederkommen.

Damit ich überhaupt ein Auto bekommen konnte, nahm ich den letzen kostenlosen SUV. Bei DOLLAR habe ich selbst beschlossen, dass ich nie wieder ein Auto mieten werde. Alles, was wir tun können, ist, uns allen anderen anzuschließen: Nie wieder Dollar. Uns wurden auch eine weitere Krankenversicherung und ein voller Tank in Rechnung gestellt, den wir zum Zeitpunkt der Reservierung bereits in Deutschland gezahlt hatten.

Als sie gefragt wurde, warum es nicht in allen Stellen "eingeschlossen" sei, sagte sie uns mit einem freundlichen Lächeln, das wäre so ok - wir hatten "Full Service" gebuchter. Seitdem sind wir so oft in Florida und haben immer über Alamo Autos mitgenommen. Eines ist für uns sicher: NIEMALS EINEN ANDEREN DOLLAR. Absichtliche Fehlleitung des Dollars in Miami?

Die Angestellten hatten eine ruhige Mittagessenspause, während etwa 70 Gastfamilien auf einen kostenlosen Theke warteten. Schlussfolgerung: Nie wieder Dollar! Das ist OBWOHL, das wir in Deutschland gebuchte haben (Name der Zeitung gelöscht). Also: In Deutschland buchbar, aber nur mit den gängigen Anbietern (Avis, Hertz, Sixt, Haushalt, National). Der Mediator (Name wurde vom Herausgeber gelöscht) bei Dollar Buchr. Der Mediator (Name wurde vom Herausgeber gelöscht) ist sehr gut, hat viel mit der Geschichte zu tun.

Du kannst die Dollar mal ganz schnell aufgeben. Sie haben uns gerade eine Versicherung gebucht, die wir nie versprochen haben. Wir hatten uns natürlich gleich beschwert, nachdem wir sahen, was der Angestellte aus dem Dollar für uns gebucht hatte, aber wir haben nichts mehr mitgebracht. Dann werden wir nie wieder Dollar einlösen. Der Intermediär (Name aus der Zeitung gestrichen) haben wir natürlich auch über diesen Abzug von Dollar unterrichtet.

Die Dame am Tresen (Name aus der Zeitung gelöscht) hat den besten Wert aller Anbieter. Der Shuttleservice zum Büro teilt dem Dollar-Mitarbeiter dann mit, dass er das Navigationsgerät nicht zu dem am Airport festgelegten Tarif geben kann. Es gibt auch keine Reservierungshilfen über ein deutschsprachiges Internetportal wie (Name der Editorship gelöscht).

Letztmals durchgeführt im August 2015 bei Dollar in Kansas City MCI. Ich habe ausdrÃ??cklich darauf gedrungen, dass keine weiteren Versicherungspolicen abgeschlossen werden. Als ich sagte, tun alle amerikanische Hauswirte diese Dinge, aber Dollar sind besonders schlecht. Danach fand es auf einem nicht gebuchten Fahrzeug statt. Ausgehend von einem einzigen Punkt wurden nun einmal an dieser Stelle allen möglichen Fragestellungen zur Funktionsweise des Fahrzeuges nachgestellt. Sie wissen, wie ein Fahrzeug arbeitet.

Als ich nach Leitungswasser für die Windschutzscheibe fragte, wurde mir gesagt, dass ich mich wieder aufstellen müsste, um ein anderes Auto zu kaufen. Das bei der Fahrzeugübernahme geleistete Depot wurde bei der Fahrzeugrückgabe nicht zurückerstattet, auch wenn es in einwandfreiem Erhaltungszustand zurückgegeben wurde. Über ein Online-Portal habe ich ein Auto bei Dollar in Fortmer (April 2015) für 28 Tage reserviert (Name von der Zeitung gelöscht).

Als ich das Fahrzeug in der Nähe von Ford Myers abholte, sagte ich dem Angestellten dort, dass ich meine Brille nicht bei mir habe und dass ich keine andere Versicherung als die auf meinem Voucher abschliessen wolle. Die Mitarbeiterin führte mich zu einem "Okay", das sie verstand. Die Mitarbeiterin hat versucht, mir einen weiteren Sonnenpass zu kaufen, was ich ebenfalls abgelehnt habe.

Etwa 500 US-Dollar belastet. Die Mitarbeiterin von Dollar "hat mir zwei Versicherungspolicen und zwei Tanks zugeschoben". In einem Brief an die Dollar-Abteilung. Dies ist mein 10. Mal in den USA und ich weiß die Tipps der Autovermietungen und bin immer noch dabei. Unglücklicherweise wurden uns aber Versicherungsverträge angeboten, was wir ausdrÃ??cklich abgelehnt haben, und auf Antrag einer unerkl??rlichen Menge wurde uns gesagt, dass dies die Anzahlung ist, die man wieder zurÃ?ckbekommt.

Dollar antwortet überhaupt nicht auf Beschwerde-E-Mails. Ich als Linienflugzeug kenn viele Hausbesitzer, für DOLLAR gibt es nur eine Bewertung: MISERABEL, ich bin verraten worden! Vier von uns waren im MÃ??rz 2015 in Israel und mieteten ein Auto bei Dollar via Fti.

Auch wenn die meisten meiner Kollegen positiv reagiert haben, kann ich nur behaupten, dass ich KEINE Schwierigkeiten mit Fa Dollar hatte. Das Fahrzeug hatte nur 7000 Kilometer und war nahezu neuwertig. Nun, ich würde mir jeden Moment ein Mietauto für Dollar ausleihen. In Deutschland sind die Sanktionen höher als die Nachfrage als Sie selbst! Keine weiteren Dollar mehr.

Das, was hier getan wird, ist eine reines Abzockerei mit Dollar! Zwei Mal haben wir im Monatsnovember einen SUV für Dollar angemietet (Las Vegas und San Diego). Ich habe in der unendlichen Debatte über irgendwelche Versicherungspolicen nicht nachgelassen! Mit der Zeit kam er zurück und sagte: Dein Wagen wird bald hier sein. Der hatte sich ein Fahrzeug von Hertz geliehen. Sofort.

Doch nachdem ich den Dollar-Mietvertrag und die letzten Tankrechnungen präsentieren konnte, nahmen sie das Auto. Ich habe bereits einen SUV für unseren Ferienaufenthalt in Deutschland zu Dollar mit dem All-inclusive-Paket angemietet (also alle Krankenkassen, zusätzlicher Fahrer, Rückfahrt mit leeren Tanks, etc.). Als wir in Ft. Myers abgeholt wurden (nachts, nach einer Gesamtreisezeit von 18 Stunden), drängte uns ein unverschämter Dollar-Mitarbeiter (Name von der Zeitung gelöscht) ebenfalls, eine Zusatzversicherung und/oder einen größeren Wagen abzuschließen. In diesem Fall sollten wir eine zusätzliche Versicherung abschließen.

Dies haben wir abgelehnt, da wie erwähnt alles inkl. verbucht wurde und ein SUV für 2 Pers. mehr als ausreicht. Die Mitarbeiterin wurde immer frecher. Anschließend erklärte er, dass wir das Fahrzeug nicht bekommen würden, wenn wir nicht mindestens einen Sonnenpass für die Mietdauer von 3 Woche und 2 Tagen gekauft hätten.

Es wurde protestiert, weil wir nicht beabsichtigten, den Mautweg mehr als ein- oder zwei Mal zu benutzen = 2 x 6,-- US$ kosten) und es gab eine heftige Debatte, die in seiner Weigerung kulminierte, uns das (bereits bezahlte!) Auto zu geben. Dann hatten wir keine andere Wahl, als das Auto mit dem Sonnenpass zu benutzen.

Aber der krönende Abschluss war, dass wir nach unserer Urlaubsrückkehr eine Quittung von 85,-- US$ erhalten haben, weil wir den Mautweg "ohne Sunpass" benützt haben sollen (8,-- US$ Strafgebühr und 77,-- US$ Bearbeitungsgebühr für Dollar!). Dollars hat versucht, meine Karte direkt nach Ablauf der Deadline zu belasten. Ich bekomme auch das Geldbetrag für den Sonnenpass zurück, immerhin hatte ich es ja doch nicht auf meinem Auto.

In dieser Hinsicht setze ich mich gegen die Dollar ein (auch wenn sie immer noch "vor dem Tode stehen"), und seit wir zurück sind, höre ich gleiche oder ähnliches Geschehen (auch von Bekannten). Daher erscheint es als eine zielgerichtete Strategie, eine zweite Einkommensquelle für den Dollar zu erobern. Dollars / Agenten (Name wurde von der Fachredaktion gelöscht) unter keinen Umständen buchbar.

Achtung, nicht über DOLLAR reservieren! Über ein Online-Portal (Name von der Zeitung gelöscht) in Deutschland gebuchte, die über Dollarmittelt wurden. In Deutschland haben wir dafür rund 420 Euro gezahlt. Das Fahrzeug wurde von uns völlig richtig betankt und dann der Dämpfer. Dabei hatte ich dem Arbeitnehmer explizit gesagt, dass wir keine Zusatzversicherung irgendwelcher Natur wollen, und er versicherte uns, dass es sich bei der Belastung um eine Kaution handelt, die uns bei ordnungsgemässer Rücksendung zurÃ?

Nichts war es, DOLLAR sind meiner Ansicht nach Betrüger, die es unverschämt nutzen, wenn man nach einem 16-stündigen Rundflug völlig müde ist, um das Fahrzeug abzuholen und vielleicht nicht 100% des Englischen kann. Allen, die also planen, ein Fahrzeug für Dollar zu vermieten, kann ich nur herzlich raten, dies nicht zu tun. Stellen Sie sich vor, der Mann wollte am Tresen klarstellen, dass ein leerer Wagen günstiger wäre als die Full Tank Back-Lösung.

Statt dessen gab es nur drei gleichwertige SUV´s zur Wahl, alle mit nur einem ohne Nevi, wie wir es uns erhofft und ausgebucht hatten. Nun, wir wollten beim Autovermieten einsparen. Glücklicherweise kam ein Fahrzeug zurück, was in etwa meinen Erwartungen entspricht. Doch an sich lief alles gut mit dem Fahrzeug für die dreiwöchige Reise.

Als ich die Schreiben eröffnete, waren das 300 Dollar, ich wurde an den Mautstellen beschuldigt, für beide Wagen, die ich angemietet hatte, keine Gebühren gezahlt zu haben. Aber ich hatte einen Plattenpass mit Dollar für beide Wagen bestellt und das war auch auf der Fracht. Als ich meinen Plattenpass bei Dollar anrief und fragte, warum der Pächter nichts bezahlte, taten sie so, als hätte ich nie etwas mitgenommen.

Dafür hätte ich einen Rennwagen bei Sixt oder Hertz gemietet:-( Für das nächte Mal kenne ich....keine amerikanische Autovermietung! Über einen Agenten hatten wir ein Cabriolet bei Dollar/USA reserviert (Name von der Zeitung gelöscht). Bei Dollar waren die folgenden 2 Tage dann mehrmals, denn es wurde immer gesagt: Bald kommt man herein.

In Deutschland versuchte ich dann, über alle Wege mit ihnen in Verbindung zu kommen (ich fand das angebotene Produkt über ein Online-Portal (der Redaktionsname wurde gelöscht); aber sie haben auch nur mit dem Finger gezeigt) und bekamen dafür eine Rückerstattung. Obwohl wiederholt nachgefragt und während der Reservierung mündlich bestätigt wurde, dass keine weiteren Möglichkeiten verrechnet werden, erschienen zwei weitere Versicherungen auf der Kreditkartenabrechnung.

Schlussfolgerung: Nie wieder Dollar USA. Im Anschluss an unseren Aufenthalt dann die große Ueberraschung, als ich einen Geldbetrag von 900,-- US Dollar auf meine Karte bekommen habe. In der Regel sollte es sich nur um einen Geldbetrag über einer Tankbefüllung plus der Einweg-Miete von 300,- US Dollar handeln. So wie schon in einem anderen Erfahrungsbericht: NIEMALS REPEASE DOLLAR!!!!!!!

I mietete einen kleinen Rennwagen von Dollar und bekam ein tolles Fahrzeug, es hatte keine Beschädigungen und war in einem sehr gutem Zustande. Nächstes Mal hätte ich gern noch einen Dollar. In den USA habe ich einen BMW angemietet und war mit dem Angebot sehr glücklich. Die Übergabe des Autos an mich erfolgte in sehr gutem Erhaltungszustand und ich hatte Spaß daran.

Ich habe im April 2012 ein Auto aus Deutschland für Dollar für Ft. Myers USA vorgestell. Sie versuchten dort wie immer, mich in ein "besseres Auto" zu überreden, was ich streng abgelehnt habe. Und dann: Wenn ich eine "up grade" mache, lasse ich das Auto füllen und kann es leere umtauschen.

Die leeren Tanks werden dann mit Dollar zum DREIFALTIGEN PRICE wiederbefüllt! Keine Dollar mehr, für mich ist es ein Schwindel!

Mehr zum Thema