Ferien Auto Mieten

Urlaubswagenvermietung

Mieten Sie ein Auto: Wie man billiger fährt Die Flüge sind reserviert, auch das Haus - für den idealen Urlaub benötigen Sie vielleicht nur einen Leihwagen. Erstfrage: Welche Art von Auto soll es sein? Die Übersichtlichkeit im Angebotsdschungel der Leihwagen ist schwer. "Es gibt keinen idealen Weg", sagt Beat Dannenberger, Bürgerbeauftragter der schweizerischen Touristik.

Daher ist es sinnvoll, in einem Reiseunternehmen zu buchbar. "Dies ist ein praktischer Weg - und nicht immer der teuerste", sagt Dannenberger. In der Regel ist es sinnvoll, die Offerten zu überprüfen. Auch die Tatsache, dass der Agent seine Landessprache beherrscht, wird von vielen Gästen geschätzt. Dies kann dazu führen, dass der Verbraucher ein schlecht gepflegtes Auto erhält oder nicht umgehend betreut wird.

Der Bürgerbeauftragte Dannenberger weist auch darauf hin, dass Sie je nach Urlaubsort selbst bestimmen sollten, von wem Sie das Auto kaufen möchten: "Auf Zypern oder Gran Canaria können Sie ohne zu zögern vor Ort mieten. Wenn Sie jedoch von San Francisco nach New York fahren, ist es auf jeden Falle eine große Handelskette wert - das gewährleistet, dass es in jeder Großstadt einen Repräsentanten des Dienstleisters gibt.

"Darüber hinaus lohnt es sich, in der Neben- und Hochsaison so früh wie möglich Fahrzeuge zu buchbar. Zum Beispiel kostet ein Leihwagen in Nizza zehn vor den Sommerferien 29 EUR pro Tag. Der Ombudsmann Beat Dannenberger entscheidet sich bei der Haftung immer für die höchstmögliche Versicherungssumme, wenn er mit einem Leihwagen mitfährt.

Der Schaden am Leihwagen wird von ihr übernommen. Ziel ist es, zu überprüfen, ob Beschädigungen an Scheiben und Bereifung enthalten sind. Erst wenn dies nicht der Fall ist, empfiehlt Ihnen das VCS, eine Insassenunfallversicherung abzuschließen. Der Name der Karte muss ebenfalls auf den Fahrer ausgestellt sein. "Wenn zum Beispiel nur Ernst Müller eine Karte hat, aber seine Ehefrau Vera fährt, bekommt er den Leihwagen vielleicht nicht", sagt Dannenberger.

Der beste Weg, überflüssige Gespräche zu verhindern, ist, den Mietwagen gründlich auf Beschädigungen in- und auswendig zu prüfen, dies im Mietvertrag zu notieren und vom Hausherrn unterschreiben zu lassen. In diesem Fall ist es empfehlenswert, die Mietwagen zu besichtigen. Nimm dir Zeit, die Offerten zu vergleichen: www.billiger-mietwagen.de, www.mietwagen.check24. de oder auch www.vergleiche.ch. Der Mietpreis kann sehr hoch sein.

Soll eine zweite Personen das Auto fahren, ist darauf zu achten, dass sie ebenfalls versichert sind. Vermeiden Sie Sonderangebote mit Kilometerpauschalen - entscheiden Sie sich für solche mit unbegrenzter Fahrt. Überprüfen Sie das Fahrzeug bei der Übernahme und Rücksendung auf Beschädigungen und bitten Sie den Hausherrn, dies in schriftlicher Form zu unterzeichnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema