Kfz Mieten von Privat

Private Autovermietungen

Keine zusätzlichen Kosten, keine Sorgen um das Auto. Bei Drivy Open können Sie Privatwagen ohne Schlüssel per App öffnen. Mit Getaway wird Ihr Fahrzeug zu einer Geldautomaten aufgerüstet.

Bei Drivy Open können Sie Privatwagen ohne Key per Applikation aufmachen. Der Start-up Getaway will noch einen weiteren Punkt gehen. Nahezu jeder zweite Deutscher würde sein eigenes Fahrzeug für bares Geld ausleihen. Aber obwohl die Marktnachfrage vorhanden ist, sind persönliche Carsharing-Dienste wie Drivy, CarUnity und Tamyca immer noch zu kompliziert:

Terminvereinbarungen sind erforderlich, der Key ist zu überreichen und aufgrund der Versicherungen sind auch Teilprotokolle zu erstellen. Sie ist Gründerin des Start-ups Getaway des Carsharing in Berlin. Die Firma verfügt über eine eigene Fahrzeugflotte, die über das Internet über das Internet lokalisiert und eröffnet werden kann. Dies ist nicht nur weniger kompliziert als bei konventionellen Carsharing-Diensten, sondern das Fahrzeug kann auch längere Zeit gemietet und gar bezahlt werden, sagt der Mitbegründer.

Der private Test soll in eine Mietflotte integriert werden und der Eigentümer kann dann durch Vermietung einkommen. Obwohl die Planungen von Musk noch Zukunftsträume sind, ist der im Sommer 2015 gegrÃ?ndete Getaway bereits in der Erprobungsphase. Für ihn bietet sich die Möglichkeit, vor allem in kleinen Städten eine Flotte von Privatfahrzeugen aufzubauen.

Carsharing-Angebote sind hier selten: In der Heimatstadt Magedeburg von Scholler ist DriveNow nicht tätig, wie in vielen anderen kleinen Städten auch, Car2Go und Fleinkster betreiben nur kleine Fuhrparks. DriveNow ist in Berlin und anderen Metropolen auf Achse, aber noch nicht in kleinen Städten (Foto: Getty Images). Vor der Integration eines Privatfahrzeugs in die Getaway-Flotte sind einige Umstellungsmaßnahmen erforderlich.

Die Firma Scholler installiert kostenfrei eine so genannte Telematikeinheit im Fahrzeug. Bei der Telematikeinheit handelt es sich um eine kleine Kiste, die im Inneren des Motors für die OBD-Schnittstelle und den CAN-Bus vorgesehen ist. Durch die Technik können der Tank und die Kilometerleistung präzise überprüft und das Fahrzeug auch per Applikation geöffnet werden, sagt der Betriebsrat. Der Empfang erfolgt über ein Schadenprotokoll wie bei DriveNow .

"â??Sobald das Fahrzeug geparkt ist, können wir das sofort wiedererkennen und Ã?ber die Applikation nachfragen, wann der BÃ??rger das Fahrzeug wieder brauchtâ??, sagt J. SCHOLLER. Anschließend wird die Ausfallzeit auf das Fluchtwegsystem von Getaway überspielt und potentielle Mandanten können, wie bei DriveNow, nach einem nahegelegenen Fahrzeug aussuchen. Bei geöffnetem Fahrzeug kann der Verbrennungsmotor eingeschaltet werden, bei größeren Fahrzeugen befindet sich der Zündschlüssel im Fahrzeug, bei größeren Fahrzeugen kann die Starttaste gedrückt werden.

Der Hausherr bestimmt den Kilometerpreis, unabhängig davon, wie weit der Hausherr mit ihm unterwegs ist. Bislang wurde das sechstarke Getaway-Team mit einer Sprengfalle versehen. Sie möchte das Model gerne mittragen, da es dort noch keine privaten Vermietungen über App gibt. Die französischsprachige Start-up-Firma Drivy Open, die das deutschsprachige Familienunternehmen Autoetzer übernommen hat, erprobt mit einer vergleichbaren Hightech.

Bereits seit rund vier Monate können Drivy Open-Anwender in ausgesuchten Metropolen eine Telematikeinheit in ihrem Auto installieren und so die Effizienz ihrer Arbeit steigern. Die Umstellung mit der Telematikeinheit ist wie bei Getaway kostenfrei. Drivy Open erhebt nach drei Monate 29 EUR pro Folge. Ein wenig komplizierter als bei Getaway ist die Vermietung: Bei Drivy Open muss jede Abfrage individuell vom Hausherrn akzeptiert werden.

Abbildung: Drivy Open / Getty Images / TOBIAS SCHWARZ; Der Beitrag wurde anschließend umgestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema