Kreditkarte ohne Schufa

Mit Kreditkarte ohne Schufa

Kreditkarten ohne Schufa Zunächst belasten Sie Ihre Prepaid-Kreditkarte mit dem gewünschten Kreditsaldo und können dann, wie bei einer normalen Kreditkarte, das Kreditlimit an über 40 Mio. Mastercard-Akzeptanzstellen auf der ganzen Welt ausnutzen oder an über 2 Mio. Geldautomaten rund um die Uhr Geld beziehen. VORBEREITET. Bessere Kreditwürdigkeit statt Kreditkarte.

Durch die kreditorische Führung des Online-Kontos der Kreditkarte wird die Bonität der Schufa bei der Abwicklung Ihres Kreditkartenantrages nicht überprüft.

Im Einzelfall kann in der Schufa eine Identitätskontrolle durchgeführt werden, die jedoch nicht zu einem Schufa-Eintrag für die Kreditwürdigkeitsprüfung führen kann. Du gibst das Prepaid-Guthaben nur für die Prepaid-Kreditkarte aus und musst keine Kreditlinie bei einer Hausbank nutzen, wie bei einer konventionellen Kreditkarte.

Ein Überziehen Ihrer Prepaid-Kreditkarte oder Ihres Kreditkartenkontos ist daher nicht möglich und die oft damit einhergehende Verschuldungsfalle aufgrund von hohen Überziehzinsen und Strafen für Kreditkartons ohne Schufa mit Kreditlimit ist ausgelassen. Auch im Zeitalter des Taschengeldes erfahren Ihre Kleinen (fast) ohne Ihre Hilfe, was es bedeutet, nicht über ihre eigenen Mittel hinaus wirtschaftlich überleben zu können.

Die Prepaid-Kreditkarte, die nach Ihren Vorstellungen aufgeladen werden kann, sorgt später bei einem Auslandsaufenthalt oder während des Semesters für einen bestmöglichen Versicherungsschutz im Falle eines Kreditkartendiebstahls. Wenn Sie reisen möchten, ist die Prepaid-Kreditkarte auch eine sehr gute Option. Aktuelle Devisenkurse und sichere Geldabhebungen sind nur zwei der vielen Vorzüge, die Ihnen Ihre neue Prepaid-Kreditkarte mitbringt.

Es ist eine vollständige Meisterkarte, die Ihren Feiertag mit Sonderangeboten aufwertet. So können Sie beispielsweise mit der Meisterkarte Priceless Cities die exklusiven Vorzüge und einen unvergesslichen Erlebnisaufenthalt mitnehmen. Die Prepaid-Kreditkarte ist dann für Sie exakt das Passende, denn sie landen nach nur einem Arbeitstag in Ihrem Warenkorb. Somit erwarten Sie keine unangenehmen Ueberraschungen, auch wenn Sie Ihre Prepaid-Kreditkarte einem Angestellten zur Durchführung einer unternehmensrelevanten Bezahlung überlassen.

Mit Kreditkarte ohne SCHUFA

Die Kreditkarte für den unbarmherzigen Zahlungsvorgang bringt im Alltag erhebliche Vorzüge. Zum einen ist die Reservierung von Ferienreisen, Hotelzimmern, Mietwagen o.ä. sowie das Online-Shopping ohne Kreditkarte in der Regel kaum möglich. Auf der anderen Seite ist der Auslandsalltag beim Shoppen ohne Kreditkarte kaum vorstellbar und viele Menschen haben zu Recht erkannt, dass sie das unbare Shoppen im Handel mögen.

Es gibt auch viele gute Argumente, um mit Kreditkarte zu bezahlen: Beim Einsatz klassischer Karten gewähren die Kreditkartenanbieter den Kreditkarteninhabern ein festes Kreditlimit, bis zu dem innerhalb eines Monates eingekauft werden kann. Voraussetzung für einen gelungenen Einsatz einer herkömmlichen Kreditkarte ist jedoch eine bestimmte Kreditwürdigkeit, z.B. in Gestalt von regulären Lohnzahlungen und einer weißen Schufa-Weste.

Wozu dient die SCHUFA? Bei der SCHUFA handelt es sich um die Schutzgesellschaft für generelle Kreditversicherung, ein Institut deutscher und anderer Institute, das aus einem Verbund mehrerer Einzelunternehmen besteht, bei dem die Geschäftspartner Informationen über Schuldner erhalten können. Ein SCHUFA-Eintrag erhält eine Personen, wenn sie den Kredit nicht mehr in Anspruch nehmen können, d.h. wenn sie das Darlehen zurückzahlen können, wird dies in einer Zentralakte erfasst.

Künftige Darlehensgeber können in dieser Zentraldatei nachschauen, ob ein Darlehensnehmer "kreditwürdig" ist. Wenn Sie also eine Kreditkarte beanspruchen wollen, fragen die Kreditinstitute in der Reederei in der Regel zuerst die Schufa, ob es "Einträge" gibt. Dabei gibt es keine Positivbuchungen, sondern nur Negativbuchungen, die die Bonität des Kreditkartenantragstellers in Zweifel ziehen können.

Dabei überweist der Karteninhaber über ein laufendes Konto regelmässig Geldbeträge auf das Kreditkartenkonto, die dann für die bargeldlose Verwendung der Prepaid-Karte verwendet werden können. Der große Vorzug dieser Art von Kreditkarte ist daher, dass sie keine Kreditwürdigkeit erfordert. Darüber hinaus spielt es keine Rolle, ob der Bewerber über einen negativen Schufa-Satz verfügt, denn das Ausfallsrisiko eines Darlehens wird nicht verlassen, da kein Darlehen verlassen wird.

Fakt ist, dass diese Anforderungen je nach Anbieter der Kreditkarte sehr unterschiedlich sein können.

Auch interessant

Mehr zum Thema