Kreditkarte Sicherheit

Sicherheit der Kreditkarte

MasterCard und Visa sind auch in den Bereichen Technologie und Sicherheit führend. Sicherheit bei Kreditkarten: Wie Sie sich vor Betrug mit Kreditkarten absichern können. Ein gefälschter Kreditkartenausweis ist leicht zu erkennen: Häufig können Kreditkarteninhaber durch die korrekte Verwendung ihrer Kreditkarte Betrug verhindern. Die Kreditkarte ist dank verschiedener Vorsichtsmaßnahmen von Kreditinstituten und Instituten ein extrem sicheres bargeldloses Zahlungsmittel. Das Sicherheitsmerkmal schützt vor allem die mit der Kreditkarte auf dem Gelände getätigten Bezahlungen.

Die EMV-Chips sind eine der bedeutendsten Techniken, die die Sicherheit von Scheckkarten gewährleisten. Die Abkürzung EMV steht für "Europay International, MasterCard and Visa" und bezieht sich auf eine Kreditkarte, die mit einem Prozessorkarte ausgestattet ist. Dadurch werden die Informationen auf dem Baustein vor krimineller Vervielfältigung durch Kartenbetrüger geschützt. Damit ist dieser Sicherheitsstufe jederzeit garantiert.

Für die Sicherheit der Kreditkarte ist die Angabe der Kartennummer sehr wichtig. Die Identifikationsnummer ist 16-stellig für Visum und MasterCard. Aber auch für Visumanträge sind 13-stellige Ausweisnummern möglich. Im Regelfall sind die Nummern der Kreditkarte geprägt und damit fühlbar. Die Kreditkarte mit der Inschrift "nur für den elektronischen Gebrauch" ist nicht mit einer Prägung versehen. Händler sollten bei Zahlungen mit Kreditkarte prüfen, ob die Zahl auf der Kreditkarte mit der Zahl auf dem Beleg übereinstimmt. In diesem Fall ist es ratsam, die Zahl der Karteninhaber zu kontrollieren.

Auf diese Weise ist es einfach, Bezahlungen mit entwendeten Dateien zu identifizieren. Ein weiterer Schritt zur Erhöhung der Sicherheit von Karten ist die Verwendung von Anhängen. Die Fälschung von holographischen Darstellungen ist extrem schwer und verhindert so die physische Vervielfältigung der Kreditkarte. Mit MasterCard umfasst das holographische System zwei Kugeln, die die Erdteile darstellen.

Wenn Sie die Visitenkarte gegen das Scheinwerferlicht bewegen, sehen Sie die Beschriftung MasterCard. Auf Visum stellt das holographische Bild eine nach oben fliegende Katze dar. Kreditkarten von American Express haben kein Banner. Die Kartennummernkartei ist vierstellig und befindet sich unterhalb der Kartennummer. Die Indexierung der ersten vier Zahlen der Kartennummer muss daher mit den ersten vier Zahlen der Kartennummer identisch sein.

Es geht darum, die Sicherheitsmaßnahmen für die Kreditkarte so aufwendig wie möglich zu machen, damit auch ein unerfahrenes Fachpublikum eine Falsifikat mit wenigen Handgriffen erkennen kann. Die Kartennummernkartei kann daher als ein weiteres von vielen Sicherheitsfeatures angesehen werden. Der verborgene Font ist auch eines der Sicherheitsfeatures von Kreditkarten. der Font ist nicht sichtbar. Haltet man MasterCard und Visa-Kreditkarten unter UV-Licht, so erkennt auf der MasterCard die Buchstaben A und C, die etwa zentral auf der MasterCard und mit dem Visum A und B unter dem Visa-Logo stehen.

Ein Täubchen taucht bei Visum auf. Sicherheit bei Kreditkarten: Welche Funktionen gibt es auf der Vorderseite? Die Signaturzeile auf der Kreditkartenrückseite ist der wichtigste Schutzschild gegen Betrug mit Kreditkarten. Bei MasterCard-Kreditkarten wird das Schriftzug "MasterCard" im 45-Grad-Winkel zur Unterschriftenlinie in den Farben Schwarz, Grün, Rot beigefügt. TIPP: Sobald Sie Ihre Kreditkarte bekommen haben, sollten Sie auf der Rückwand unterzeichnen.

In Zweifelsfällen kann der Verkäufer die Signatur auf der Kreditkarte mit der Signatur auf dem Identitätsausweis abgleichen. Mit welchen Zusatzmaßnahmen kann man sich gegen den Betrug mit Kreditkarten absichern? Er ist wahrscheinlich der Ã?lteste Ratgeber, wenn es darum geht, sich vor Betrug und Missbrauch durch Kreditkarten zu schÃ?tzen, und doch wird er nicht immer beachtet:

Halten Sie Ihre PIN und Ihre Kreditkarte immer separat und nicht in derselben Wallet. Aber selbst wenn die Hausbank für den entstehenden Sachschaden haftbar ist, dürfen Geheimzahl und Kreditkarte nicht zur gleichen Zeit in derselben Wallet getragen werden. Falls Sie mit Ihrer Kreditkarte zahlen, sollten Sie Ihre PIN geheim halten und vorzugsweise keine Geldautomaten außerhalb der Hausbank verwenden.

Selbst mit so simplen Hinweisen reduzieren Sie die Chance, ein Betrugsopfer zu werden, um ein Vielfaches. Wenn Sie mit Kreditkarte zahlen, überprüfen Sie immer, ob der Betrag auf Ihrem Beleg richtig ist. Eine weitere wichtige Voraussetzung für die Sicherheit Ihrer Kreditkarte: Ganz gleich, wer Sie darum bittet, Ihre PIN nie an Dritte weiterzugeben.

In einem solchen Falle kann es sich also nur um einen Schwindel und den Bestreben handelt, Ihre Kreditkarteninformationen zu erhalten. Es ist auch ratsam, Ihre Kreditkartenrechnung einmal im Monat sorgfältig zu prüfen, um frühzeitig Unstimmigkeiten zu entdecken. Falls Ihre Kreditkarte jemals von einem Betrüger knackt wird, müssen Sie Ihre Kreditkarte so rasch wie möglich blockieren aufgeben.

Was ist das, können Sie in der Anleitung Kreditkarte blockieren - aber wie? lesen. Die Sperrung Ihrer Kreditkarte ist die einzig mögliche Möglichkeit, die Sicherheit Ihrer Kreditkarte im Falle eines Diebstahls wiederherzustellen. Sogar Kreditkartenbesitzer, die alle Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um den Missbrauch von Karten zu verhindern, können zu Opfern von Kreditkartenbetrug werden. Die meisten betrügerischen Gäste stehlen einfach Geldbörsen und können dann die Kreditkarte gleich für die Zahlung nutzen.

Durch die moderne Technologie haben Kreditkartentäter die Möglickeit, den magnetischen Streifen der Kreditkarte zu nachzubilden. Anhand der Vorlage können Missbraucher dann ein Doppel Ihrer Kreditkarte anfertigen und diese für den Zahlungsverkehr verwenden. Eine weitere Masche, die von Betrügern von Kreditkarten verwendet wird, wenn sie Kartenzahlungen in Läden tätigen, ist der Tausch Ihrer Kreditkarte gegen eine Nachahmung. TIPP: Um den Umtausch oder die Duplizierung Ihrer Kreditkarte zu verhindern, sollten Sie die Kreditkarte bei der Bezahlung nicht aus der Hand legen.

Behalten Sie immer die Quittungen Ihrer Käufe per Kreditkarte. Der Grund dafür ist, dass die Durchschläge der Quittungen wesentliche Daten der Kreditkarte enthalten, wie z.B. die Name der Karteninhaber oder die Kreditkartennummer. Das Verwahren Ihrer Banknoten an einem sicheren Ort kann Ihnen auch bei Kreditkartenbetrug dabei helfen, die fehlerhaften Kartentransaktionen aufzuspüren. Kreditkartenbetrüger haben in der digitalen Umgebung vielfältige Chancen, Daten von Kreditkarten zu erhalten.

Damit können Sie sich im Netz an zweifelhafte Onlinehändler wenden, die nach dem Eingeben Ihrer Kartendaten die gleichen Daten weiterleiten oder für illegale Zwecke verwenden. Achte daher immer darauf, dass du nur mit Kreditkarte bei namhaften Anbietern zahlst. Eine weitere Möglichkeit, wie Missbraucher sich über das Netz Zugang zu Kartendaten verschaffen wollen, sind falsche E-Mails (Phishing-E-Mails) oder Virusen und Missbrauch.

Haben Sie Ihre Kreditkarte unverzüglich gesperrt, wenn Sie feststellen, dass die Kreditkarte entwendet wurde, Sie die Kreditkarte vergessen haben oder wenn auf Ihrer Kreditkartenabrechnung unzutreffende Belastungen erscheinen. Unabhängig davon, von welchem Provider Ihre Kreditkarte kommt, ist der Sperrnotruf für alle gestohlenen oder verlorenen Karten unter ( (+49) 116 116 116) international ersichtlich.

Du brauchst die Kartennummer, um deine Kreditkarte zu blockieren. Überprüfen Sie Ihre Kreditkartenauszüge und belegen Sie die Betrugsfälle. Melde den Betrug mit der Kreditkarte sofort bei deiner Mutter. Dokumentation aller wesentlichen Arbeitsschritte nach dem Kreditkartenbetrug: Seit wann blockieren Sie Ihre Kreditkarte und meldest du den Mißbrauch bei der zuständigen Behörde? In der Regel stellt die Kreditanstalt ein Formblatt für die Beschwerde über fehlerhafte Lastschriften auf Ihrer Kreditkartenrechnung zur Vefügung.

Auch interessant

Mehr zum Thema