Mallorca Mietauto Vergleich

Autovermietung Mallorca Vergleich

Mehr Informationen zu unseren Mietwagenangeboten am Flughafen von Mallorca. Auf Vergleichsportalen im Internet als angeblich preiswert, um Aufmerksamkeit zu erregen. AK-Vergleich: 200 EUR Unterschied für Mietwagen auf Mallorca auf Mallorca im Vergleich zum Vorjahr 6.000 EUR pro Jahr im Vergleich zum Vorjahr 6.000 EUR im Jahr.

Wer in einem per Flugzeug erreichbaren Urlaubsziel beweglich sein will, vermietet ein Fahrzeug - und die Verbraucherschützer der OÖ. Arbeitskammer raten Ihnen, auf den Faktor Geld und Leistungsfähigkeit zu achten. Die 200 EUR sind zwischen dem billigsten und dem teuerste Preisangebot für die erste Woche des Monats August auf Mallorca.

Für elf populäre Reiseziele wurden sechs Bieter miteinander abgeglichen. In der ersten Woche im August sammelten die Testpersonen die Preise inklusive aller Abgaben für die billigste Fahrzeugkategorie mit einem Zusatzsteuergerät für Burgas in Bulgarien, die gregorianischen Reiseziele Korfu, Kos und Rhodos, Ibiza, Mallorca, Gran Canaria, Malta, Lissabon (Portugal), Palermo (Italien) und Larnaca (Zypern).

Das billigste Gebot auf Mallorca war 182 EUR, das kostspieligste 385 EUR. Sie bezahlen in Burgas von 257 bis 300 EUR, auf Korfu 386 bis 478 EUR, auf Kos 317 bis 455 EUR, auf Rhodos 333 bis 468 EUR. In Gran Canaria ist man bereits für 75 EUR unterwegs, die Reichweite liegt bei bis zu 153 EUR.

In Malta berechnen Unternehmen zwischen 177 und 267 EUR für die billigsten Autos. Man fährt in Lissabon von 309 bis 411 EUR durch die Strassen, in Palermo spiegelt sich ein kleiner Mietwagen mit 301 bis 387 EUR im Urlaubsbudget wider. Die Versicherungsdeckung ist sehr verschieden und die Franchise liegt zwischen Null und 1800 EUR.

Eine Navigation kann nur 40, aber auch bis zu 120 EUR betragen.

Kompromiss

Diejenigen, die im Ferienort, den sie mit dem Flugzeug erreicht haben, beweglich sein wollen, mieten ein Mietauto - und die Verbraucherschützer der OÖ. Arbeitskammer raten Ihnen, sowohl auf den Wert als auch auf die Performance zu achten. Die 200 EUR sind zwischen dem billigsten und dem teuerste Preisangebot für die erste Woche im August auf Mallorca. Für elf populäre Reiseziele wurden sechs Bieter miteinander abgeglichen.

In der ersten Woche im August sammelten die Testpersonen die Preise inklusive aller Abgaben für die billigste Fahrzeugkategorie mit einem Zusatzsteuergerät für Burgas in Bulgarien, die gregorianischen Reiseziele Korfu, Kos und Rhodos, Ibiza, Mallorca, Gran Canaria, Malta, Lissabon (Portugal), Palermo (Italien) und Larnaca (Zypern). Das billigste Gebot auf Mallorca war 182 EUR, das kostspieligste 385 EUR.

Sie bezahlen in Burgas von 257 bis 300 EUR, auf Korfu 386 bis 478 EUR, auf Kos 317 bis 455 EUR, auf Rhodos 333 bis 468 EUR. In Gran Canaria ist man bereits für 75 EUR unterwegs, die Reichweite liegt bei bis zu 153 EUR. In Ibiza müssen Feriengäste 176 bis 330 EUR ausgeben.

In Malta berechnen Unternehmen zwischen 177 und 267 EUR für die billigsten Autos. Man fährt in Lissabon von 309 bis 411 EUR durch die Strassen, in Palermo spiegelt sich ein kleiner Mietwagen mit 301 bis 387 EUR im Urlaubsbudget wider. Die Versicherungsdeckung ist sehr verschieden und die Franchise liegt zwischen Null und 1.800 EUR.

Eine Navigation kann nur 40, aber auch bis zu 120 EUR betragen. Das Mindestalter des Fahrers, der erforderliche Führerausweis und die Frage, ob nicht gepflasterte Wege befahren werden dürfen, sollten im Voraus festgelegt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema