Mallorca Urlaub mit Mietwagen

Urlaub auf Mallorca mit Mietwagen

Diejenigen, die ihren Urlaub auf Mallorca verbringen, wollen meist mehr von der schönen Baleareninsel sehen als "nur" das Hotel, den Strand und die umliegenden Bars. Authentisches Mallorca: Finca-Urlaub mit Mietwagen| Bis zu 70% Rabatt auf Luxustrips Du möchtest dich noch nicht an eine Reservierung binden? Reserviere dein Date für nur 25 ?, während du noch darüber nachdenkst. Mit dieser Buchungsgebühr bleibt Ihr gewünschter Reisetermin so lange gebucht, wie das angebotene Reiseangebot in unseren Büchern steht und Sie es noch berücksichtigen.

Wenn Sie sich für eine Reservierung innerhalb der Gültigkeitsdauer entschließen, werden 25 vom Reservierungsbetrag abgezogen.

Achtung: Es handelt sich hierbei nicht um eine Vorauszahlung oder eine endgültige Vorbestellung. Indem Sie eine Reservation vornehmen, bestätigen Sie nur Ihren Wunschtermin, so dass niemand sonst diesen Termin reservieren kann, während Sie ihn noch berücksichtigen. Streicht das Hotel/der Organisator in der Zwischenzeit den Zeitpunkt aus dem Angebotspreis, so wird auch die Reservation als storniert betrachtet. Weitere Informationen finden Sie auf unserer FAQ-Seite und unter den Allgemeinen Bedingungen.

Locals versus holidaymakers: Mietwagenprotest gegen Mallorca-Tourismus

Zahlreiche Mallorquiner haben auf ihrer Heimatinsel die Nase voll vom Massentumstourismus - das zeigt sich in diesem Jahr mit vielen Demos. Manche Besitzer von Mietwagen fragen sich jetzt über Sticker auf ihren Fahrzeugen mit der Inschrift "Tourism kills Mallorca". Mit einer neuen Action haben Anhänger des Massentransitverkehrs auf Mallorca für Furore und Groll gesorgt. Die Tageszeitung "Diario de Mallorca" berichtet, dass auf der spanische Ferieninsel mehrere hundert Mietwagen mit Protestaufklebern ausgestattet worden seien.

Die Aufkleber sind mit Slogans wie "This car is too much" oder "Tourism kills Mallorca" versehen. Touristikminister Biel Barceló, der auch der stellvertretende Vorsitzende der Linksregierung der Balearischen Inseln ist, kritisierte die Aktion: "Wir sind absolut dagegen". Die Stadt Palma bemüht sich, die Exzesse des Fremdenverkehrs zu bekämpfen. Auch auf Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera wird ab dem nächsten Jahr eine maximale Anzahl von Mietwagen für die Hauptsaison von Anfang Mai bis Ende September festgesetzt.

Aber die Linksregierung ist nicht gegen den Fremdenverkehr, unterstrich Barceló. "â??Wir streben Ausgewogenheit und nachhaltige Entwicklung im Tourismusbereich anâ??, aber auch QualitÃ?t, unterstrich die Politikerin. Die Proteste von Linksorganisationen und Volksinitiativen gegen den Fremdenverkehr nehmen seit einigen Jahren zu, nicht nur auf Mallorca, sondern in ganz Spanien. Besonders in den Sommerferien ist Mallorca überfüllt.

Auch interessant

Mehr zum Thema