Mietauto für Ausland

Mietwagen für das Ausland

Was können mit einem Mietwagen im Urlaub oder im Ausland verhängt werden? Autovermietung - Bußgeldkatalog & Bußgeldrechner 2018 Vor allem Menschen, die in großen Städten wohnen und daher nicht vom Wohnmobil abhängig sind, reservieren einen Leihwagen für ihren Ferienaufenthalt. Die Anmietung eines Autos, insbesondere im Ausland, ist für Feriengäste interessant. Aber was geschieht, wenn der Fahrgast mit dem Leihwagen geflasht wurde? Von wem wird das Parkticket bezahlt und vor allem, ist es teurer?

Worauf sollte ich bei der Anmietung eines Autos im Ferienaufenthalt achten? Mit dem Leihwagen geblitzt: Wer bezahlt? Wenn jemand mit dem Leihwagen geflasht wurde, wundert sie sich oft, ob sie überhaupt bezahlen muss. Somit bekommt jeder, der mit dem Leihwagen geflasht wurde, auch den richtigen Parkschein. Allerdings steigt die regelmäßige Geldstrafe laut Geldbußenkatalog, da der Autovermieter eine Bearbeitungsgebühr für die Suche nach den Fahrzeugdaten berechnet.

Hinterlassen Sie hier Ihre Adressdaten, damit die zuständige Stelle nicht mehr an den Vermieter schreibt und Sie die Kosten für die Mediation einsparen können. Ausländische Länder, je nach Vermieter und Herkunftsland, in dem Sie geflasht wurden. Auf Grund internationaler EU-Vereinbarungen werden im Ausland mit einem Leihwagen verhängte Geldbußen in Deutschland ausgewiesen.

Reisen mit einem Mietwagen: Was sollte ich dabei berücksichtigen? Wenn Sie Ihren Leihwagen in den Urlaub mitnehmen wollen, sind in den meisten Staaten winterliche Reifen Pflich. Es ist auch derjenige, der sich um die richtigen Reifen für den Leihwagen kümmert. Auf die richtigen Reifen muss der Vermieter achten. Einige Vermietungsagenturen berechnen einen Zuschlag, wenn der Leihwagen mit einer Winterbereifung ausgerüstet ist.

Gehört die Skizze zum Mietfahrzeug? Wenn Sie mit einem Leihwagen in den Ferien sind und nach Österreich oder Italien fahren wollen, müssen Sie darauf vorbereitet sein, eine Skizze zu erwerben und diese dem Leihwagen beizufügen. Meistens gibt es noch keine Skizze auf dem Mietfahrzeug. Wenn Sie Ihren Wagen im Bestimmungsland anmieten, finden Sie oft eine Skizze auf dem Mietfahrzeug.

Bewegungsfreiheit mit Grenzen: Verbotsziele für Mietwagen

Egal ob von der Styria bis Slowenien, von Kärnten bis Italien oder vom Bürgenland bis Ungarn: In Österreich sind die Nachbarländer sehr oft nur einen Steinwurf weit weg. Aber wer mit dem Mietwagen ins Ausland fährt, sollte sich im Voraus exakt darüber erkundigen, da man nicht mit jedem Mietwagen im vereinten Europa unterwegs sein darf, wohin man will.

Barbara Forster vom European Consumer Centre empfiehlt, dass jeder, der mit einem Mietwagen ins Ausland fährt, bei der Auswahl eines Fahrzeugs vorsichtig sein sollte. Wo man überhaupt Auto darf, kommt auch darauf an, welche Marke man mietet: "Es gibt Autovermietstationen, die es beispielsweise verbieten, sehr teure Mercedes-Modelle in bestimmte Staaten zu bringen.

Manchmal sind auch ost- oder südosteuropäische Staaten davon berührt. "Es gibt auch Vorschriften, dass man keinen teueren BMW oder Moped nach Italien bringen darf." Laut der Webseite dürfen die Kundinnen und Kunden der Autovermietung Hertz nicht mit den Modellen der E-Klasse und S-Klasse von Merzedes nach Italien reisen. Eine Erklärung von Europcar besagt, dass Europcar nur Fahrzeuge bis zur Grösse eines VW Passat nach Polen, Bulgarien, Rumänien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Mazedonien und Montenegro befördern darf.

Europcar kann jedoch jedes Fahrzeug in die angrenzenden ostmitteleuropäischen Staaten und nach Kroatien mitnehmen. Sechstens Österreich hingegen gibt an, dass es mehr als 95 Prozentpunkte seines Fuhrparks erlaubt, in die Nachbarländer zu fähran. Für gewisse Staaten erheben alle drei Provider eine Zusatzgebühr, die je nach Bundesland und Hausherr unterschiedlich ist.

"Ein Auslandsaufenthalt ist immer mit einer zusätzlichen Kostenpauschale verbunden, meist für die ganze Mietdauer", sagt Forster. Barbara Forster weist darauf hin, dass es wieder einmal darauf ankommt, sich im Vorfeld zu erkundigen und das Kleingeld sorgfältig zu durchlesen. "Möglicherweise ist eine Gesellschaft zunächst die billigste, aber das Fahrzeug, das ich vermieten möchte, erlaubt es mir nicht, in das Bestimmungsland zu reisen, also sollte ich besser anderswo mieten", erläutert der Verbraucherschützer.

Jeder, der die Ausfahrtsbeschränkungen der Autovermietung missachtet und eine Städtereise in ein Nachbarland unternimmt, auch wenn es nicht zulässig ist, sollte sich des großen Risikos im Notfall im Klaren sein. Europcar sagt: Im Falle von unbefugten Reisen ist der Auftraggeber grundsätzlich für den Gesamtwert des Fahrzeugs verantwortlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema