Mieten statt Leasen

Vermietung statt Leasing

Aber anstatt sie zu kaufen, können Sie sie leasen. Leasen: Maschinen mieten statt kaufen. Die Vermietung von Produktionsanlagen ist in der Schweiz immer noch weniger verbreitet als im Ausland.

UNSERE ZUSÄTZLICHE DIENST

Gewährleistung für die gesamte Vertragslaufzeit: Benutzen Sie Ihre Ausrüstung für eine besonders lange Zeit ohne Sorgen. Für unser Mietmaterial gilt eine Mietgarantie für die gesamte Mietzeit! All Inclusive Rent: Hol dir dein Wunschgerät für ein kleines monatliches Festpreishaus. Dank der Pauschalmiete fühlt man sich während der ganzen Mietzeit völlig unbeschwert. Anlieferung, Anbindung und Entsorgung: Auf Anfrage bringen wir Ihre neuen Anlagen nicht nur zu Ihnen nach Haus - wir unterstützen Sie auch bei der Erstinbetriebnahme und erklÃ??ren Ihnen gerne alle Funktionsweisen und Nachteile.

Gern übernehmen wir auch die Demontage und Beseitigung Ihrer Altgeräte.

Mieten vs. Leasen - Nutzen statt Besitz - Finanzen

"Das Wort "To Lease" ist deutsch und wird in der Regel mit "Miete" umgerechnet. Leasen und Mieten haben viel gemeinsam. Allerdings müssen Pächter und Pächter eine Vielzahl von wesentlichen Unterschieden berücksichtigen. In beiden FÃ?llen ist jeder, der ein GebÃ?ude vermietet oder verpachtet, nicht der rechtliche EigentÃ?mer der Liegenschaft. Die Finanzierung der Anschaffungs- und Herstellungskosten entfällt, da Pächter und Pächter nicht die Eigentümerschaft der verwendeten Gegenstände sind.

Neben diesen Besonderheiten gibt es erhebliche Unterschiede zwischen Vermietung und Verpachtung: Während der Pächter in der Regel keinen Einfluß auf den Zeitpunkt des Erwerbs, den Zustand und den Anbieter des Mietobjektes hat, hat der Pächter Mitsprache bei der Entscheidung. Allerdings hat der Pächter nicht nur weitergehende Rechte, sondern auch mehr Verpflichtungen als der Pächter. So sorgt er beispielsweise für die notwendige Instandhaltung der Liegenschaft und schliesst die erforderlichen Versicherungspolicen ab.

"In einem Mietvertrag ist der Hausherr für die Pflege und Administration verantwortlich. Nur kleine kosmetische Reparaturen braucht der Pächter zu erledigen. Allerdings lässt die Leasinggesellschaft den Erhaltungszustand der Mietobjekte regelmässig prüfen, um den Leasingnehmer auf eventuelle Beschädigungen hinzuweisen. Bei vielen gibt es auch Komplettpakete, die auch die Pflege und den Service beinhalten.

"â??Wir als Leasing-Gesellschaft und Mieter haben in diesem Falle Ã?hnliche Vorlieben - wir wollen, dass die Liegenschaft in einem möglichst tauglichen Zustand bleibtâ??, erklÃ?rt Stephan Gebhardt, kaufmÃ?nnische GeschÃ?ftsfÃ?hrer von Commerzleasing auf immobilien. Der Grund dafür ist, dass der Mieter am Ende der Frist für Sachschäden aufkommt. Dabei muss die Leasing-Gesellschaft damit rechen, dass der Mieter seine Erwerbsoption nach Vertragsablauf nicht ausübt - und nur eine gut erhaltene Liegenschaft an Dritte weitergegeben werden kann.

In Summe bezahlt der Leasinggeber rund 60 Prozentpunkte des Investitionsobjektes über die Leasingdauer und hat in der Regelfall die Option, die Liegenschaft am Ende der Leasingdauer zu einem Restwert zu erstehen. Je nach Vertragsstruktur und Marktlage sind Preisveränderungen bei der Vermietung durchaus möglich. Außerdem ist die Mietzeit nicht zuverlässig berechenbar und dem Pächter wird keine Erwerbsoption gewährt.

Auch interessant

Mehr zum Thema