Mietwagen Bus

Autovermietung Bus

In unserem Mietwagenangebot finden Sie einen Minibus. Transportmittel in Island - Autovermietung, Bus oder Inlandflug. Am individuellsten ist es sicher, ein Auto zu mieten. Allein Sie bestimmen, welche Route Sie wählen und welchen Abstecher Sie machen, um Ihre ganz individuellen Highlights Islands zu erkunden. Wer das Mittelgebirge erkunden will, braucht ein Allradfahrzeug, denn nur so darf (und kann!

) man durch das unwegsame Innere des Landes fahren.

Der Straßenzustand kann von Tag zu Tag variieren. Überprüfen Sie die Wetterprognose und den Straßenzustand, bevor Sie ins Inland aufbrechen. Achten Sie auch darauf, dass Sie mit vollem Kraftstoff fahren, da es im Mittelgebirge keine Tankstelle gibt. Aber auch im Sommer empfiehlt sich ein Allradauto, da es den Wetterbedingungen besser gewachsen ist.

Auf Gran Canaria unterwegs: Mietwagen, Leihfahrrad oder Bus.

Las Palmas, der Airport und alle bedeutenden Plätze für Pauschal- und All-Inclusive-Touristen im SÃ??den befinden sich hier. Vor allem in den Ferienorten steht ein Mietwagen neben dem anderen. "Für einen Renault Megane Cabrio mit Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbehalt haben wir in Maspalomas 120 EUR für drei Tage bezahlt", sagt Timo. "Wer ins Landesinnere fährt, sollte keine Angst vor Schlangen und schmalen Paßstraßen haben, auf denen auch Lastwagen und Autobusse gern auf einen treffen.

Mehr über die Rundreise, die er mit dem Mietwagen gemacht hat, erfahren Sie hier. Die beiden haben ihren Mietwagen in Las Palmas abgeholt: "Es war uns besonders am Herzen gelegen, ihn in der City und nicht am Airport abzuholen, denn wir sind sehr verspätet gekommen", sagt Bettina. "Wie üblich haben wir etwa eine ganze Weile vor der Abreise über cheap-rental-car.de gebucht".

Hier erhielt das Ehepaar über die Firma Levis einen Citroën mit Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt für weniger als 90 Etagen. In Las Palmas, aber im Port, nämlich im Reisetermin. An Tagen, an denen kein Passagierschiff vor Anker liegt, ist das kein Nachteil. Natürlich hatten wir sie nicht", sagt Bettina. Dann riefen sie die Autovermietungsfirma an, die unseren Mietwagen nach etwa 20 Min. nach draussen gebracht hat.

"Die Zustellung des Leihwagens war im Grundsatz weniger problematisch, da es kein Fahrgastschiff gab. Nach 20 Min. Wartezeit hat Bettina angerufen: "Der Angestellte hat mir geraten, den Key mitzunehmen. "â??Wir hatten zuvor im Netz gemerkt, dass viele andere Urlauber nicht wissen, wo sie ihre Mietwagen abstellen sollen.

Wir hatten das nicht", sagt Bettina. Der Nachtarbeitstarif betrug dort rund 16 EUR. Ein wenig weiter, im Acquarium Posaema del Mar, können Sie für nur 2,50 EUR pro Übernachtung parken (Stand 8/2018). "Dieser Hinweis wurde uns von dem Repräsentanten des von uns gebuchten Veranstalters gegeben", sagt Bettina. Weiterlesen: "Wer hauptsächlich in Las Palmas übernachten will, kommt mit dem Leihfahrrad gut voran: "Überall in der City gibt es Bahnhöfe von Sitycleta", sagt Bettina.

An der Landstraße an der Playa de las Alcaravaneras und bis zur Innenstadt von Vegueta gibt es einen zweispurigen Fahrradweg. Das Leihfahrrad ist etwas schwieriger zu steuern, da es durch den angebrachten Metallkorb an der Vorderseite so stark belastet ist, aber ansonsten leicht zu manövrieren. "Wir hatten aber einmal ein Problem", sagt Bettina.

"Deshalb habe ich es zunächst nicht gewagt, sie zu wählen", sagt Bettina. "Aber weil die Uhr weiter lief, tat ich es und landete in der automatisierten Anzeige der Stadtverwaltung von Las Palmas. Als sie das aufgetretene Phänomen aufgriff, sandte sie den Wartungsservice ein. "Allerdings hat mir der Servicemitarbeiter die E-Mail-Adresse mitgeteilt, damit ich der Belastung zustimmen kann", sagt Bettina.

"Aber es sind nur etwa 1,50 EUR, also ist es unwichtig. Der Wetterbericht für Las Palmas sollte die Teilnehmer nicht täuschen: "Sie hatte uns etwa 20° C vorausgesagt", sagt Bettina. Etwa sechs Kilometern vom Parque de Santa Catalina entfernt, wo sich unser Haus befand", sagt Bettina.

"Aber ich mochte die Tatsache, dass damals so viele lokale Runner da waren", sagt Bettina. "In Bettinas und Jörgs Reiseangebot, das die beiden über Secret Escapes gebuchten hatten, gab es auch eine Stadtführung. "â??Der Bus kam frÃ?h morgens aus Maspalomas anâ??, sagt Bettina. Vom Parque Santa Catalina ging es vom Parque Santa Catalina in die alte Stadt, wo wir bereits waren, zurück ins bereits bekannte Becken und weiter zum Shoppingcenter, an dem wir nicht so interessiert waren.

"Für die beiden war die dreistündige Führung sicher kein Höhepunkt der Fahrt, aber sie erlebten trotzdem etwas Neues: "Zum Beispiel waren wir noch nie in der Rathaushalle in der Innenstadt gewesen", sagt Bettina. "An der Information können Sie eine Ermäßigungskarte anfordern, die in ausgesuchten Geschäften weitere Rabatte bietet", sagt Bettina.

Die Busse sind eine gute Wahl für einen Mietwagen. Dies trifft insbesondere auf die touristischen Zentren im südlichen Teil zu: Maspalomas, Playa des Engles und San Agustin. Die beiden sind gut miteinander und mit der Hauptstadt Las Palmas vernetzt. Deshalb muss man gut durchplanen, wann man wohin gehen will. Die Busfahrt ist recht günstig.

Ein Ausflug innerhalb dieses Touristenkonzerns kostete 2,30 EUR, ein Ausflug nach Las Palmas 8 EUR. Der Bus fährt regelmässig, ist zeitgemäß und gut durchdacht. Aber Sie sollten darauf achten, einen der Schnellbusse, einen sogenannten Direktbus, zu nehmen, der die Straße überquert. Normalbusse befahren Feldstraßen, Stopps an jeder Kurve und das bei recht plötzlichen Brems- und Beschleunigungsprozessen der Mitfahrer.

Auf dem Richtungsanzeiger wird nicht nur angezeigt, wohin sie gehen, sondern auch, wo sie gestartet sind und welche wesentlichen Stationen auf dem Weg sind. In den Bushaltestellen wie in Maspalomas am Leuchtturm, dem Faro, kommt es natürlich zu vielen individuellen Ansprüchen der Tourismus.

Auch interessant

Mehr zum Thema