Mietwagen Mallorca 2017

Autovermietung Mallorca 2017

Allein auf Mallorca werden 60.000 von ihnen fahren. Flughafen Ralf Palma de Mallorca 24. Juli 2017, absolut reibungsloser Ablauf. Der 7.

Februar 2017 von Natie. Buchen Sie jetzt Ihre Sommer-Autovermietung auf Mallorca. 31. August 2017 (Aktualisiert: 21. September 2017).

Kundenrezensionen

Neuwagen, rein, perfekt für unsere Ansprüche! Das Preis-Leistungs-Verhältnis war sehr gut und das Fahrzeug entsprach meinen Wünschen. Der Wagen war innen nicht sehr aufgeräumt und stank wie ein nasser Köter. Mir gefällt auch das Ticketsystem am Rhodium/GoldCar-Schalter nicht. Die Beschriftung ist schlecht, niemand weiß, was zu tun ist und Sie müssen das Los von einem bereits beschäftigten Angestellten verlangen....also noch mehr warten!

Warten am Tresen. Unkompliziertes, professionelles und hilfsbereites Personal am Tresen. Es gab keine Anzeichen dafür, dass es keine Betankungsmöglichkeit am Airport gab, so voll war es nicht möglich. Beide bei Annahme und Rücksendung. Ich weiß nicht, warum mir eine Strafe für einen vollständigen Kraftstoffschaden auferlegt wird.

Einfache Rücksendung. Das sehr lange Warten und dass das reservierte Fahrzeug nicht vorrätig war. Der Switch sollte getrennt sein, wie beim Check-in. Einfache Rücksendung. Zeit zum Warten am Theke. Dass alles so flott ging und wir ein so großartiges Fahrzeug mit dem Citroën-Kaktus The Navi haben. Neuwertiger Fahrzeugzustand (neu).

Das Fahrzeug war von der Innenseite her nicht sehr rein. Der Fiatus 500 musste das Fahrzeug nur parken. kein Rückgabeschein. kein Beweis. Ich habe ihn sehr seltsam gefunden. Am Tresen wollte man mir unnötig noch eine zusätzliche Versicherung auftischen.

Autovermietung auf Mallorca

Lediglich die gelben Anzeigen wurden wegen eines anstehenden Ölwechsels beleuchtet - ich rief die Telefonhotline an (völlig kostenfrei dank der weggefallenen Roamingkosten), es wurde gesagt, solange die Werbung nicht rosig ist, ist alles noch in Ordnung, ich ließ es auch auf dem Vetrag vermerken. Bezüglich der anfallenden Gebühren - ca. 320 für 9 Tage inkl. umfangreicher Versicherungen (Reifen, Gläser etc.).

Meiner Ansicht nach ist es auf jeden Falle sinnvoll, wenn man nicht nur auf der Straße unterwegs ist, es ist sehr leicht, einen Felssturz auf der Frontscheibe und einen Nägel in dem Rad zu haben. Ich bevorzuge es, 60? "Vorsorge" statt 300? Selbstbehalt zu zahlen.

Mehr zum Thema