Mietwagen Mallorcas

Autovermietung Mallorca

Die beste Art, die vielen Facetten Mallorcas zu erkunden, ist mit einem Mietwagen, den Geschäftspraktiken der Autovermieter auf Mallorca. Die Strände Mallorcas sowie die Küste bieten für jeden Geschmack etwas. Einweisung in Mallorcas Mietwagen-Dschungel Das Mietauto ist der erste und letztendliche Eindrücke, die Feriengäste von ihrem Urlaub auf der Balearen haben", unterstreicht Xisco Dalmau, Direktor für Konsumentenschutz beim Gesundheitsministerium der Balearen. Es gab in der vergangenen Zeit viele negative Presseberichte und eine Vielzahl von Kundenbeschwerden über die Geschäftspraktiken von Autovermietern auf Mallorca. Das balearische Ministerium für Fremdenverkehr, Konsumentenschutz und Transport hat in der vergangenen Handelswoche einen "Code of Good Business Practices" für Autovermieter erstellt.

Wer Mietwagen auf den Balearen anbietet, kann sich nun an diesen Code binden. Dafür verleiht ihnen die balearische Regierung ein Gütesiegel für ihre gute Geschäftspraktik und ihre Verbraucherfreundlichkeit. Für den Monat Jänner rechnet Xisco Delmau damit, dass die zuständigen Behörden bekannt geben können, welche Betriebe und Vereinigungen den Verhaltenskodex unterzeichnen. Bereits Anfang der Hauptsaison 2017 werden die Betriebe das Gütesiegel empfangen haben - zu erkennen an einem orangenen Aufdruck.

Sie soll dem Auftraggeber als Entscheidungsfindungshilfe dienen: "Mit diesem Unternehmen ist mir eine gute Leistung garantiert", sagt der Geschäftsführer. "â??Wir waren beunruhigt Ã?ber die vielen Reklamationen, die wir Ã?ber die Industrie erhalten habenâ??, sagt der GeschÃ?ftsfÃ?hrer. Unter den 6300 Verbraucherschutzbeschwerden des Vorjahres entfielen 227 auf Mietwagen.

Die Verbraucherschutzkommission steht in Verbindung mit 100 Autovermietungen über den Zoll. Die Generaldirektorin erwartet nicht, dass jeder das Label erhält. "â??Der Verhaltenskodex stört sowohl in Unternehmen mit schwachen GeschÃ?ftspraktiken als auch in denjenigen, die immer alles richtig gemacht haben, weil sie jetzt mit den Schlimmeren in einen Haufen geschlÃ?fert werden.

Diejenigen, die sich nicht an den Code halten, werden ihr Gütesiegel wieder entfernen lassen. Das Regelwerk besteht aus elf Punkten. "Es war uns ein Anliegen, das Preismodell transparenter zu gestalten", unterstreicht Dalmau. Der Endbetrag wird sowohl für Werbekampagnen als auch für Reservierungen - ob im Internet oder über ein Vermittlerportal - angegeben.

"Alles, was das Fahrzeug braucht, um wegzufahren, muss im Mietpreis inbegriffen sein", resümiert Dalmau. Darüber hinaus legt der Verhaltenskodex fest: Beim Abholen des Wagens müssen ein Angestellter und der Kunde den Waggon auf Beschädigungen prüfen und nachweisen. Bisher gab es solche FÃ?lle, in denen ein Autovermieter den Kundinnen und Kunden in Folge groÃ?e Preise fÃ?r die vermeintlichen SchÃ?den am Fahrzeug in Rechnung gestellt hatte.

Wird der Mietwagen nicht innerhalb der Öffnungszeiten des Vermieters zurückgegeben, empfiehlt der Konsumentenschutz, das Fahrzeug zu fotografieren. Darüber hinaus verpflichtet sich das unterzeichnende Unternehmen, seinen Abnehmern eine Abschrift des Übernahmeprotokolls zur Verfugung zu stellen. Bei der Unterzeichnung des Verhaltenskodexes wird eine Abschrift des Übernahmeprotokolls verlangt. "â??Der Verhaltenskodex befasst sich auch mit der Tankregelungâ??, erklÃ?rt der Direktor fÃ?r Verbraucherfragen.

Die beste Regel für den Verbraucher ist, dass der Mietwagen mit einem vollen Kraftstofftank abgenommen wird und daher zurückgegeben werden muss. "Vor allem diejenigen, die am wenigsten verhandlungsbereit waren, befolgen diese Vorschriften", erläutert Dalmau, während sich das Full-Voll-Prinzip in der Industrie weitestgehend etabliert hat.

Firmen können jedoch verlangen, dass die Fahrzeuge an der nächsten Tanktankstelle am Airport betankt werden. Darüber hinaus müssen Mietwagenfirmen beim Tourismusverband der Balearen registriert sein. Außerdem verpflichtet sie sich, sich bei Streitigkeiten mit Verbrauchern am Vermittlungsverfahren zum Thema Konsumentenschutz zu beteiligen. Darüber hinaus startete der Verbraucher im vergangenen Herbst eine Infokampagne für die Kundschaft von Mietwagenfirmen, in der bereits das Gütesiegel ausgeschrieben wird.

"Doch was der Kundin noch bleibt, ist das Kleinformat des Mietvertrages zu lesen", unterstreicht Dalmau, "nur so kann man den richtigen Mietwagen für jeden auftreiben.

Auch interessant

Mehr zum Thema