Ohne Kreditkarte Online Bezahlen

Online bezahlen ohne Kreditkarte

Aus diesem Grund ist es in der Regel möglich, ohne Kreditkarte zu bezahlen. Schließlich können viele Online-Dienste auch per Kreditkarte bezahlt werden: Sämtliche Informationen über Aufwand und Unbedenklichkeit Die Kreditkarte ist für viele Menschen zu einem festen Bestandteil des Alltags geworden und sie wollen sie nicht mehr missen. Egal ob in einem Online-Shop, in einem Lokal oder auf der Reise - die Bezahlung per Kreditkarte ist unproblematisch, rasch und darüber hinaus zuverlässig. Trotzdem sehen einige Leute die Kreditkarte immer noch mit Verdacht.

Dabei wird das Wort "Kredit" wahrscheinlich eine nicht unerhebliche Rolle spielen, da es meist mit dem Begriff der Zinslasten und Verschuldungen verbunden ist. Aber Sie können sicher sein: Richtig verwendet, ist die Kreditkarte genauso preiswert wie andere Zahlungsarten. Vorbei sind die Zeit, in der nur wenige Häuser mit Kreditkarte bezahlen konnten. Wenn Sie eine Kreditkarte der großen Emittenten wie z. B. Visum oder Mastercard haben, können Sie damit bezahlen, wofür es zu bezahlen gibt.

Bei der überwiegenden Mehrheit der Fälle sollte die Kreditkarte angenommen werden. Dies fängt beim alltäglichen Shopping im Discountgeschäft um die Ecke an, und sie ist auch in vielen anderen Bereichen behilflich: Shopping in der City mit einer Kreditkarte sollte ebenso gut sein wie Shopping im Intranet. So sind Sie möglicherweise bereits mit Online-Shops oder Dienstleistungen im In- und Ausland in Kontakt getreten.

Gerade die amerikanischen Konzerne sind sehr auf Kreditkarten angewiesen und nehmen diese teilweise gar ausschliesslich als elektronische Zahlungsarten an. Eine Kreditkarte wäre dann unvermeidlich, wenn Sie den Online-Service oder den Laden im Laden benutzen wollen. Die Bezahlung per Kreditkarte ist jedoch nicht nur bei klassischem Kauf möglich. Das Kreditkartensystem hat seinen Anfang im Reiseverkehr.

Schließlich können viele Online-Dienste auch per Kreditkarte finanziert werden: Abonnements von Online-Magazinen, Downloads von Videospielen, Musik- und Film-Streaming. Bei den meisten Anbietern wird das Kunststoffgeld akzeptiert. Die Zahlung per Kreditkarte ist eine einfache Sache und weicht nicht signifikant von der Überprüfung der Kartenzahlung ab. Die Verkäuferin oder - z.B. im Haus - die Empfangsdame holt die Kreditkarte durch den Kartenleser.

Von Zeit zu Zeit kann es jedoch passieren, dass die PIN auch bei der Bezahlung im Shop angefordert wird, z.B. wenn die Signatur unlesbar ist. Near Field Communication (kurz: NFC) ermöglicht die so genannte berührungslose Bezahlung per Kreditkarte. Dabei muss die Visitenkarte selbst nicht einmal aus der Brieftasche entnommen werden.

Die Abbuchung des Betrages erfolgt vollautomatisch, sobald sich die Wallet mit der Kreditkarte im Checkout-Bereich aufhält. Die Kreditkarte ist auch ein gebräuchliches Zahlungsinstrument für Online-Einkäufe. Anschließend werden die aktuellen Kartendaten abgerufen oder sind aufgrund von früheren Bestellungen bereits in Ihrem eigenen Benutzerkonto gespeichert. Natürlich wird eine Signatur, wie sie in einem Einzelhandelsgeschäft erforderlich ist, nicht online zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie einkaufen, müssen Sie statt dessen die Nummer der Kreditkarte, den Benutzernamen und das Verfallsdatum des Karteninhabers eingeben. Der Einkauf kann erst erfolgen, wenn der Käufer alle Kreditkartendaten erhalten hat. Im Grunde genommen ist die Zahlung mit Kreditkarte eine Sicherheit. Für Online-Käufe kommen weitere Sicherheitsnormen hinzu, z.B. 3-D Secure, das in Visum mit dem Service Validiert durch Visum und in Mastercard mit SecureCode implementiert ist.

Dieser Kode steht nicht auf einer Kreditkartenrechnung, sondern nur auf der Person. Wenn Sie also jemals einen Kontoauszug verloren haben sollten, kann er nicht von Missbrauchern benutzt werden, um online auf Ihrem Konto einzukaufen. Einen weiteren wichtigen Aspekt der Sicherheit stellt die mögliche schnelle Sperrung der Kreditkarte bei Verlusten oder Diebstählen dar.

Du kannst die Kreditkarte bei deiner Hausbank, dem Kreditkartenunternehmen oder über einen lokalen Notfalldienst blockieren nachfragen. Geld, auf der anderen Seite, das Sie mit sich in Ihrer Brieftasche getragen haben, wäre definitiv weg, wenn Sie Ihre Brieftasche verlieren würden. Grundsätzlich ist die Bezahlung per Kreditkarte bei den meisten Kreditinstituten ohne Aufpreis. Allerdings ist es abhängig von der Art der verwendeten Kreditkarte, ob es zu Folgekosten kommt oder nicht.

So gibt es auch keine Zinsen auf das Darlehen. Damit ist eine Teilzahlung möglich; entsprechend sind Habenzinsen auf die offene Forderung zu entrichten. Der Einsatz Ihrer Kreditkarte im europäischen Raum ist nicht unbedingt mit Zusatzkosten behaftet. Für die meisten Anbieter ist ausschlaggebend, ob Sie in einer fremden Währung (d.h. nicht in Euro) bezahlen.

Auch wenn Sie einen Internet-Shop benutzen, der eine andere Zahlungsmethode als EUR verwendet, wird die Provision berechnet, wenn Sie online mit Ihrer Kreditkarte bezahlen. Wenn Sie auf solche Aspekte achten, vermeiden Sie unnötige Ärgernisse beim Betrachten der nächsten Kreditkarte. Ob beim Bummeln durch die Stadt, beim Online-Kauf unproblematisch, auf Reisen unentbehrlich: Die Kreditkarte ist ein unverzichtbarer Bestandteil des täglichen Lebens.

Die meisten Karten sind als Bezahlmittel verwendbar. Aber nicht jede Kreditkarte hat die Dienstleistungen, die jeder will. Bei der Suche nach einer (neuen) Kreditkarte sollten Sie zunächst die Leistung der Kreditkarte nachweisen.

Auch interessant

Mehr zum Thema