Transporter Leihen

Vermietung von Transportern

aber ich bin wieder in den Startlöchern, weil ich mir einen Van leihen will! Noch stand ein Transporter zur Verfügung, aber erst um zwanzig Uhr abends. Autovermietung in Linz Noch nie war es so einfach, ein ganz neues Gebiet auf eigene Faust zu durchqueren wie mit einer günstigen Mietwagenfirma in Linz. Schon bei Ihrer Ankunft in Linz, Österreich, können Sie sich auf eine Erkundung mit Ihrem Leihwagen mitnehmen. Zusätzlich zur Möglichkeit, neue, ungeahnte Reiseziele nach Belieben zu erforschen, können Sie Tagesausflüge und Exkursionen zu nahegelegenen Sehenswürdigkeiten organisieren, die Ihr Neugier wecken.

Miniou Dreifarben - Werner W. Thiel

Sein schwangerer Verlobter, der auf Sylt unterging, tauchte den 29-jährigen früheren Tierschützer Ronnie in eine schwere Depression und schleuderte sich wegen dieser Enttäuschung selbst in die Not, er sprengt alle Brückchen hinter sich und wird zu einem perspektivenlosen Burschen. Es folgte ein Abgang in die Unterlassung.

Bei Sonnenaufgang an einem kühlen herbstlichen Tag entdeckt er ein kleines Dreifarbenkätzchen in einer Kiste an einer Haltestelle, er bringt es mit in seine Höhle, dort kümmert er sich um das Haustier und von diesem Augenblick an wacht er wieder auf. Eine Ansprache hält seine Lebensgefährtin Lilli, eine siebzigjährige arme Pensionistin, mit der er einer wohlhabenden Gastfamilie Bericht erstatten möchte, um an der Konstruktion und dem Entwurf eines großen Beckens mit einem Wasserinhalt von fünfzehn bis zwanzigtausend Liter teilzunehmen, das in eine große Mauer im Vorraum des Hauses gebaut werden soll.

Hier erhält Ronnie den Auftrag von der stonreichen 70jährigen Spedition Rosemarie Bondü, die mit ihrer 25jährigen Tochter Diana Bondü in der Ferienvilla lebt. Allerdings muss Ronnie wegen seines Aussehens und seiner Entstehung gegen Voreingenommenheit, Belästigung und Wahnvorstellungen vorgehen. Lediglich Mrs. Bondü vertraut fest auf ihn und seine Möglichkeiten und heuert ihn trotz heftiger Kundgebungen ihrer Großmutter Diana als Hausmeister und Gerichtsmeister an...........................................................................................

Porträt des Sterbens - Thomas W. Schmidt

Ein außergewöhnliches Geschenk von Jules Dupont aus Paris wird von seinem Großvater, dem früheren Anwalt Arthur Morin, überreicht. Dies sind Bilder von Pierre-Auguste Renoir, Caspar David Friedrich, Spitzweg und Picasso. Allein der Wert der Bilder beläuft sich auf über fünf Mio. E. Diese Spende ist jedoch mit einer Bedingung verbunden: Es ist Dupont verboten, sie zu verkaufen.

Was ist das Secret von Großvater Moring? Blind vom Stellenwert der Fotos, überlegt Dupont, wie er diese Ausgabe vermeiden kann, und es dauerte nicht lange, bis der erste Mordfall eintritt.

Auch interessant

Mehr zum Thema