Van Verleih

Van-Vermietung

Niederlande Vertiefung Die Organisationen und Quellen, die Informationen zu verschiedenen Themen zur Verfügung stellten oder veröffentlichten, waren: OECD, Unesco, die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle, Media Salles, die Europäische Rundfunkunion, die Internationale Videoföderation, Screen Digest, die Internationale Vereinigung der Phonographischen Industrie, die Motion Picture Association of America, das US Bureau of Labour Statistics, die Motion Picture Producers Associacion of Japan, McCann Erickson, Dentsu Inc. Die Kommission stellt gemäß Artikel 63 des Wet van de 30 juni 1994 sicher, dass die bei der Einfuhren zu zahlende Umsatzsteuer im Voraus zu dem am Tag der Miete, Verleihung, des Verkaufs oder der Übertragung gültigen Steuersatz gezahlt wird, und zwar nach der Art der Waren und dem an diesem Tag von den zuständigen Behoerden festgestellten oder anerkannten Gegenwert.

b) das Darlehen, die Vermietung oder der Transfer unterliegt der vorherigen Zahlung der Mehrwertsteuer ? ?, und zwar zu dem am Tag der Vermietung oder des Transfers geltenden Satz, der sich nach der Art der Waren und dem Wert richtet, der zu diesem Zeitpunkt von den zuständigen Behörden festgestellt oder akzeptiert wurde.

Diese Integratoren9 finanzieren den Kauf von digitalen Geräten durch die Kinos und erhalten einen Beitrag von den Verleihern, um die von ihnen für die Aussteller finanzierten Geräte (teilweise) zu kompensieren. Um 30.000 Std: Sendedauer ( "19") mit einem eigenen Angebot zur Verfügung stellen zu können, sucht AB-Sat eveneens auch nach Übertragungsrechten für Spielfilme und Sportereignisse. d.h. mehr als 30.000 Std. Programme (19), AB-Sat eveneens operiert auf dem Parkett für Zendrechte für die Betreuung von rechten opticie en sportevenementen. z.B:

Es wird das Fortbestehen des Filmarchivs sichergestellt, und es können der Öffentlichkeit in grossem Umfang filmische Klassiker zugänglich gemacht werden, die durch die Veralterung der entsprechenden Technologie in Vergessenheit geraten zu sein drohen: Es geht darum, dass die Bewachung von Filmarchiven im Interesse der Schlacht der Käfige erfolgen kann und dass Daardoor-Klassiker, die in den letzten drei Jahren die Technologie auf andere Weise nutzen, grossflächig verbreitet werden können.

müssen die fraglichen Waren vor dem Ende der in Abs. 1 bezeichneten Zeit mit dem am Tag ihrer Ausleihe gültigen Mehrwertsteuersatz, der sich nach der Art der Waren und dem von den verantwortlichen Stellen an diesem Tag festgestellten oder akzeptierten Warenwert richtet, als Sicherheit hinterlegt, vermietet oder übertragen werden.

Jedes Darlehen, jede Verpfändung, Vermietung oder Übertragung vor Ablauf der in Absatz 1 genannten Frist hat zur Folge, dass die entsprechende Mehrwertsteuer ? ? auf die betreffenden Waren zu dem zum Zeitpunkt der Verpfändung, Verpfändung, Vermietung oder Übertragung geltenden Satz gezahlt wird, und zwar nach der Art der Waren und dem Wert, den die zuständigen Behörden zu diesem Zeitpunkt festgestellt oder angenommen haben.

Audiovisuelle Werke umfassen Kinofilme insbesondere wegen ihrer Produktionskosten und ihrer kulturellen Bedeutung: Die Budgets für die Produktion von Kinofilmen sind viel höher als für andere audiovisuelle Produktionen, sie werden häufiger als grenzüberschreitende Koproduktionen aufgeführt und ihre Nutzungsdauer ist länger, wobei alle Vertriebskanäle verfügbar sind: Die Bewertung des Programms MEDIA I und die Halbzeitbewertung des Programms MEDIA II haben gezeigt, dass sich die Unterstützung durch das Programm MEDIA positiv und strukturierend auf die Verbreitung europäischer Filme auswirkt und dass die Verleiher es wagen, bei ihren Werbekampagnen für europäische ausländische Filme mehr Risiken einzugehen.

Die geplanten Pilotstudien für die Sektionen B ( "Bildung"), N ("Gesundheits- und Sozialarbeit") und O ("Sonstige Gemeinschafts-, soziokulturelle und persönliche Arbeit") wurden generell unterstützt, obwohl man annahm, dass es schwierig sein würde, Daten über Nicht-Marktarbeit zu erheben. 19 "The Yacoubian Building" und beleuchtet werden.

Die von der Kommission am 16. Okt. 2009 eingeleitete öffentliche Konsultation zu den Chancen und Herausforderungen des europäischen Kinos hat zu mehr als 300 Antworten von Ausstellern, Verleihern, Produzenten, Handelsvertretern, Filmagenturen, professionellen Agenturen und digitalen Dienstleistungsunternehmen geführt.

Mehr zum Thema